Großes Staatswappen des Freistaates Bayern

Oberlandesgericht Nürnberg

Tastaturzugriff: [ ALT ] + [ 1 ][ 2 ][ 3 ][ 4 ][ 5 ][ 6 ]

1. - Allgemeine Informationen

Zum Portal |   Inhalt | Suchen |  Impressum


Tastaturzugriff: [ ALT ] + [ 1 ][ 2 ][ 3 ][ 4 ][ 5 ][ 6 ]

2. - Themengebiete des Portals

Ministerium | Gerichte | Staatsanwaltschaften | Justizvollzug | Landesjustizprüfungsamt | Service | Gesetzgebung
 


Tastaturzugriff: [ ALT ] + [ 1 ][ 2 ][ 3 ][ 4 ][ 5 ][ 6 ]

3. - Navigation im Bereich Oberlandesgericht Oberlandesgericht Nuernberg

Startseite des Oberlandesgerichts Nürnberg | Zuständigkeits­bereich | Verfahren | Externe Verfahren | Aktuelles | Daten & Fakten | Referendariat | IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz | Internationales Militär­tribunal 1945 | Stellenangebote | Historie des Gebäudes | Teilimpressum |



Tastaturzugriff: [ ALT ] + [ 1 ][ 2 ][ 3 ][ 4 ][ 5 ][ 6 ]

4. - Links zu anderen Projekten

BAYERN DIREKTBayern. Die Zukunft. | BAYERN DIREKTBAYERN | DIREKT - die gemeinsame Servicestelle der Bayerischen Staatsregierung. | Bayern - RechtBAYERN - RECHT | BayernPortalInformationen über Behörden und behördliche Leistungen. | YouTube-Kanal der Bayerischen StaatsregierungYouTube-Kanal der Bayerischen Justiz | BayernInfoBayernInfo - Verkehrs - Informationen für Bayern. | Justiz-Auktion.deJustiz-Auktion.de - bundesweit, sicher, online. | Rechts- und Justizstandort BayernRechts- und Justizstandort Bayern |


Tastaturzugriff: [ ALT ] + [ 1 ][ 2 ][ 3 ][ 4 ][ 5 ][ 6 ]

5. - Orientierungszeile

Portal > Gerichte > OLG > Nürnberg > Presse > Archiv > 2007 - Letzte Änderung: 31.01.2008


Tastaturzugriff: [ ALT ] + [ 1 ][ 2 ][ 3 ][ 4 ][ 5 ][ 6 ]

6. - Seiteninhalt

20. März 2007 - Pressemitteilung 07/07

Ermittlungsverfahren wegen des Todes einer 64-jährigen Frau in Seukendorf: Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth erhebt Anklage wegen Mordes

Justizpressestelle
Oberlandesgericht Nürnberg
Nürnberg, den 28.02.2007



Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth hat gegen einen Fliesenleger aus dem Landkreis Fürth Anklage wegen Mordes erhoben.
Dem 31-jährigen Mann wird zur Last gelegt, am Vormittag des 22. November 2005 seine Schwiegermutter in deren Wohnung in Seukendorf heimtückisch durch mehrere Messerstiche getötet zu haben.

Nach den Ermittlungen der Anklagebehörde soll der Fliesenleger am Vormittag des 22. November 2005 seine Schwiegermutter in ihrer Wohnung aufgesucht haben, um mit ihr über seine gescheiterte Ehe zu sprechen. Nach einem kurzen emotional geführten Gespräch soll es dann zu den tödlichen Messerstichen gekommen sein. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der 31-jährige Mann in Tötungsabsicht von hinten auf die überraschte 64-jährige Hausfrau eingestochen und dabei den sich bietenden Überraschungsmoment bewusst ausgenutzt hat. Aus der Sicht der Ermittlungsbehörde liegt deshalb eine heimtückisch begangene Tötung und damit ein Mord vor.

Das Schwurgericht bei dem Landgericht Nürnberg-Fürth wird zunächst darüber zu entscheiden haben, ob die erhobene Anklage zur Hauptverhandlung zugelassen wird. Die Staatsanwaltschaft hat für den Nachweis der von ihr erhobenen Vorwürfe 36 Zeugen und zwei Sachverständige benannt. Im Fall einer Verurteilung wegen Mordes kommt die Verhängung einer lebenslangen Freiheitsstrafe in Betracht. Sollten sich zugleich Umstände ergeben, die auf eine erhebliche Verminderung der Schuldfähigkeit schließen lassen, kann Freiheitsstrafe zwischen drei und 15 Jahren verhängt werden.


Dr. Andreas Quentin Leiter der Justizpressestelle
Justizpressestelle Telefon: (0911) 321-2342 oder -2330
Oberlandesgericht Nürnberg Fax: (0911) 321-2598
Fürther Str. 110, 90429 Nürnberg Internet: www.justiz.bayern.de/olgn Email: justizpressestelle@olg-n.bayern.de