Menü

Bayerisches Staatsministerium der Justiz

Justizvollzugsanstalt im Kloster Kaisheim, das im Jahr 1133 als Zisterzienser-Kloster gegründet wurde

Belegungssituation

In den bayerischen Justizvollzugsanstalten sind 12.313 Haftplätze eingerichtet, davon

11.447 für Männer (einschl. 823 im offenen Vollzug) und zwar

7.770 Einzelhaftplätze und
3.677 Gemeinschaftshaftplätze sowie

866 für Frauen (einschl. 44 im offenen Vollzug) und zwar

529 Einzelhaftplätze und
337 Gemeinschaftshaftplätze (Stand: 31. März 2016).

Die tatsächliche Belegung in den bayerischen Justizvollzugsanstalten hat sich in den letzten Jahren unterschiedlich entwickelt. Nach einem starken Anstieg war zunächst eine Entspannung festzustellen. Zuletzt hat die Belegung aber wieder deutlich zugenommen.

Von den 11.486 am 31. März 2016 inhaftierten Gefangenen waren

7.670 Strafgefangene und Sicherungsverwahrte
570 junge Strafgefangene
2.704 Untersuchungsgefangene über 21 Jahre
263 junge Untersuchungsgefangene (bis zu 21 Jahren)
279 sonstige Gefangene (u.a. Abschiebungsgefangene)