Menü

Bayerisches Staatsministerium der Justiz

Justiz ist für die Menschen da - Recht Sicherheit Vertrauen
13.01.2009

Staatsministerin Beate Merk gratuliert Notar Professor Dr. Rainer Kanzleiter zur Auszeichnung mit dem Bundesverdienstkreuz / "Man fragt sich, ob sein Tag mehr als 24 Stunden hat !"

Die Bayerische Justizministerin Dr. Beate Merk hat den Neu-Ulmer Notar Professor Dr. Rainer Kanzleiter zur Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland beglückwünscht. Das Verdienstkreuz wird von Herrn Bundespräsidenten Horst Köhler verliehen. Die Ordensinsignien werden Herrn Professor Dr. Kanzleiter heute durch den Justizminister des Landes Baden-Württemberg Ulrich Goll überreicht, weil der Notar in Ulm wohnt.

Der seit 1. März 1975 in Neu-Ulm tätige Notar erhielt die Auszeichnung für seinen langjährigen Einsatz in der Wissenschaft, in der Fortbildung der Notarassessoren und Notare, als Prüfer und Korrektor bei der Ersten Juristischen Staatsprüfung und zum Wohl seines Berufsstands.

Sein Wirken in der Wissenschaft ist herausragend. Vom 1. Januar 1985 bis zum 30. Juni 2003 war Herr Kanzleiter Hauptschriftleiter der Deutschen Notarzeitschrift. Seitdem gehört er dem Kreis der Herausgeber an. Seit 1992 ist er ununterbrochen bis heute zunächst als Lehrbeauftragter, ab 1994 als Honorarprofessor an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg tätig. Außerdem nahm er Lehraufträge an den Universitäten Würzburg und Ulm wahr und hat bislang mehr als 150 wissenschaftliche Beiträge veröffentlicht. Für die Erste Juristische Staatsprüfung ist er seit 1994 als Prüfer bestellt. Seit dem Jahr 1999 ist er Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Notarrechtlichen Vereinigung e.V. in Würzburg, die sich der Förderung der wissenschaftlichen Behandlung und Erforschung aller notarrechtsrelevanten Rechtsfragen widmet. Während seiner Vorstandsschaft wurden die notarrechtlichen Institute an den Universitäten Würzburg, Berlin, Bonn und Jena sowie die Forschungsstelle für Notarrecht an der Universität München errichtet. Dem ging jeweils ein erheblicher und engagierter persönlicher Einsatz Kanzleiters voraus.

Staatsministerin Dr. Merk: "Ich freue mich ganz besonders, dass Herr Professor Dr. Kanzleiter diese hohe Ehrung erhält. Für seinen außergewöhnlichen Einsatz im Bereich der Wissenschaft und Lehre und für den Berufsstand des Notariats hat er diese Auszeichnung wahrhaft verdient. Durch sein unermüdliches und vielfach ehrenamtliches Engagement ist es ihm gelungen, das deutsche Notarrecht auch für Forschung und Lehre an den Universitäten zu öffnen und in die universitäre Ausbildung einzubinden. Ein großes Dankeschön möchte ich für seinen seit annähernd 30 Jahren geleisteten Einsatz zur Fortbildung von Notarassessoren und Notaren wie auch für seine Tätigkeit als Prüfer und Korrektor im Rahmen der Ersten Juristischen Staatsprüfung bei der Juristenausbildung aussprechen. Sein erfolgreiches Wirken beschränkt sich aber nicht auf den juristischen Bereich: als Vorsitzender des Vereins der "Freunde des Ulmer Museums e.V." hat er insbesondere einen maßgeblichen Beitrag für den Ausbau des Ulmer Museums geleistet. Man fragt sich, ob sein Tag mehr als 24 Stunden hat. Von meiner Seite ganz herzlichen Glückwunsch für diese fraglos verdiente Auszeichnung!"