Menü

Bayerisches Staatsministerium der Justiz

Justiz ist für die Menschen da - Recht Sicherheit Vertrauen
01.02.2016

Amtswechsel an der Spitze des Landgerichts München II / Bayerns Justizminister Bausback verabschiedet Christian Schmidt-Sommerfeld und führt Thomas Engel in das neue Amt ein

Der bayerische Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback hat heute feierlich den Amtswechsel am Landgericht München II vollzogen. Er verabschiedete Christian Schmidt-Sommerfeld in den Ruhestand und führte zugleich dessen Nachfolger Thomas Engel offiziell in sein Amt ein.

Im Rahmen seiner Laudatio dankte Bausback dem scheidenden Präsidenten Christian Schmidt-Sommerfeld für dessen fast siebenjährige Tätigkeit an der Spitze des Landgericht München II: "Mit Ihren vielseitigen Fähigkeiten, Ihrem außerordentlichen Engagement und vorbildlichen Pflichtbewusstsein haben Sie sich ein Höchstmaß an Achtung und Sympathie erworben und Ihren Landgerichtsbezirk stets souverän geleitet. Besonders möchte ich Ihnen nochmals dafür danken, dass Sie im vergangenen Jahr die unzähligen Aufgaben im Zusammenhang mit dem G7-Gipfel so tatkräftig und zielorientiert angepackt und dadurch zum Erfolg dieses Ereignisses erheblich beigetragen haben", so der Minister. An seinen Nachfolger, Thomas Engel, gerichtet, lobte Bausback: "Für Ihr neues Amt bringen Sie nur die besten Voraussetzungen mit! Ich bin überzeugt, dass Sie alle auf Sie zukommenden Aufgaben erfolgreich lösen werden. Für Ihre neue Tätigkeit wünsche ich Ihnen alles Gute, viel Erfolg und Freude bei der Arbeit!"

Christian Schmidt-Sommerfeld (67 Jahre) hat seine Justizlaufbahn im September 1978 als Staatanwalt bei der Staatsanwaltschaft München II begonnen. Im Juli 1983 wurde er zum Richter am Landgericht München II ernannt. Zweieinhalb Jahre später kehrte er als Gruppenleiter zur Staatsanwaltschaft München II zurück. Es folgten Stationen bei der Generalstaatsanwaltschaft München sowie als Abteilungsleiter bei der Staatsanwaltschaft München I. Im Juli 2000 wurde er zum Leitenden Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft München ernannt. Von Januar 2003 bis Januar 2009 stand er als Leitender Oberstaatsanwalt an der Spitze der Staatsanwaltschaft München I. Die Präsidentschaft des Landgerichts München II hatte er ab dem 1. Februar 2009 bis zu seinem Ausscheiden am 1. Dezember 2015 inne.

Thomas Engel (60 Jahre) begann seine Justizkarriere am 1. Oktober 1985 im Bayerischen Staatsministerium der Justiz. Im weiteren Verlauf seiner beruflichen Laufbahn wirkte er als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft München I und als Richter am Amtsgericht München, bevor er im November 1990 an das Bayerische Staatsministerium der Justiz zurückkehrte. Ab Januar 2000 folgten rund fünf Jahre der Tätigkeit als Direktor des Amtsgerichts Starnberg. Vom 1. Februar 2005 bis 30. November 2015 war er Leiter der Gemeinsamen IT-Stelle der bayerischen Justiz. Mit Wirkung zum 1. Dezember 2015 wurde Engel zum Präsidenten des Landgerichts München II ernannt.