Menü

Bayerisches Staatsministerium der Justiz

Justiz ist für die Menschen da - Recht Sicherheit Vertrauen
14.06.2017

Bayerns Justizminister händigt Ehrenzeichen für Verdienste im Ehrenamt an Herrn Karl Sommer aus / Bausback: "Ihnen liegen Ihre Mitmenschen und die Gesellschaft als Ganzes sehr am Herzen / Sie sind eine große Bereicherung für unsere Heimat!"

Bayerns Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback händigt heute in Aschaffenburg das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt an Herrn Karl Sommer aus, das ihm von Ministerpräsident Horst Seehofer verliehen wurde.

Karl Sommer aus Aschaffenburg erhält die Auszeichnung vor allem für sein langjähriges und überaus vielseitiges ehrenamtliches Engagement für soziale und gesellschaftliche Belange. Bausback richtet sich in seiner Laudatio an den Geehrten: "Sie sind jemand, dem seine Mitmenschen und die Gesellschaft als Ganzes sehr am Herzen liegen. Sie sind stets bereit, die eigenen Interessen zurückzustellen, um gemeinsam etwas zu bewegen. Mit Ihrem weit überobligatorischen Einsatz sind Sie eine große Bereicherung für unsere Heimat. Für Ihr herausragendes Engagement möchte Ihnen von ganzem Herzen Danke sagen. Das Ehrenzeichen ist hierfür ein sichtbares Zeichen."

Der Geehrte war - neben ehrenamtlichen Tätigkeiten in zahlreichen Aschaffenburger Vereinen - unter anderem über mehr als zwei Jahrzehnte im Aschaffenburger Stadtrat aktiv und über mehr als drei Jahrzehnte erster Vorsitzender des Kinderhortes "St. Vinzenz Verein Aschaffenburg". Zudem setzt er sich seit vielen Jahren - unter anderem als Gründungsmitglied des Stiftsbauvereins Aschaffenburg - für den Erhalt und die Renovierung der Stiftsbasilika St. Peter und Alexander ein.

Das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten wird seit 1994 als ehrende Anerkennung für langjährige hervorragende ehrenamtliche Tätigkeit verliehen. Es erhalten Personen, die sich durch aktive Tätigkeit in Vereinen, Organisationen und sonstigen Gemeinschaften mit kulturellen, sportlichen, sozialen oder anderen gemeinnützigen Zielen hervorragende Verdienste erworben haben.