Großes Staatswappen des Freistaates Bayern

Staatsanwaltschaft München I

Tastaturzugriff: [ ALT ] + [ 1 ][ 2 ][ 3 ][ 4 ][ 5 ][ 6 ]

1. - Allgemeine Informationen

Zum Portal |   Inhalt | Suchen |  Impressum


Tastaturzugriff: [ ALT ] + [ 1 ][ 2 ][ 3 ][ 4 ][ 5 ][ 6 ]

2. - Themengebiete des Portals

Ministerium | Gerichte | Staatsanwaltschaften | Justizvollzug | Landesjustizprüfungsamt | Service | Gesetzgebung
 


Tastaturzugriff: [ ALT ] + [ 1 ][ 2 ][ 3 ][ 4 ][ 5 ][ 6 ]

3. - Navigation im Bereich Staatanwaltschaft Staatsanwaltschaft Muenchen I

Startseite der Staatsanwaltschaft München I | Zuständigkeits­bereich | Verfahren | Externe Verfahren | Aktuelles | Daten & Fakten | Teilimpressum |



Tastaturzugriff: [ ALT ] + [ 1 ][ 2 ][ 3 ][ 4 ][ 5 ][ 6 ]

4. - Links zu anderen Projekten

BAYERN DIREKTBayern. Die Zukunft. | BAYERN DIREKTBAYERN | DIREKT - die gemeinsame Servicestelle der Bayerischen Staatsregierung. | Bayern - RechtBAYERN - RECHT | BayernPortalInformationen über Behörden und behördliche Leistungen. | YouTube-Kanal der Bayerischen StaatsregierungYouTube-Kanal der Bayerischen Justiz | BayernInfoBayernInfo - Verkehrs - Informationen für Bayern. | Justiz-Auktion.deJustiz-Auktion.de - bundesweit, sicher, online. | Rechts- und Justizstandort BayernRechts- und Justizstandort Bayern |


Tastaturzugriff: [ ALT ] + [ 1 ][ 2 ][ 3 ][ 4 ][ 5 ][ 6 ]

5. - Orientierungszeile

Portal > Staatsanwaltschaften > StA > München I > Presse > Archiv > 2009 - Letzte Änderung: 06.05.2009


Tastaturzugriff: [ ALT ] + [ 1 ][ 2 ][ 3 ][ 4 ][ 5 ][ 6 ]

6. - Seiteninhalt

06. Mai 2009 - Pressemitteilung 02/09

Pressemitteilung vom 05.05.2009 in Sachen MAN AG


Die Staatsanwaltschaft München I hat heute im Zuge einer deutschlandweiten Aktion die Geschäftsräume der MAN AG, MAN Nutzfahrzeuge AG, MAN Truck & Bus Deutschland GmbH und 39 Niederlassungen der MAN Truck & Bus Deutschland GmbH sowie die Privatwohnungen von drei Beschuldigten durchsucht.

Es besteht der Verdacht, dass bei der MAN Nutzfahrzeuge AG ein System zur Förderung des Absatzes von Lkw und Bussen im Bundesgebiet existierte. Der Vertrieb der MAN Nutzfahrzeuge AG erfolgt im Inland über die Niederlassungen der MAN Truck & Bus Deutschland GmbH. Das System ermöglichte es den Verkäufern in den Niederlassungen sogenannte Provisionen an Personen zu zahlen, die bei den Kunden der MAN Nutzfahrzeuge AG für den Einkauf der Lkw bzw. Busse verantwortlich waren. Mit den Bestechungszahlungen bezweckten die Niederlassungsverkäufer, dass die Einkäufer für ihre jeweiligen Arbeitgeber Kauf- bzw. Leasingverträge über Lkw bzw. Busse mit der MAN Nutzfahrzeuge AG und nicht mit einem ihrer Mitbewerber abschlossen. Zudem geht die Staatsanwaltschaft Hinweisen darauf nach, dass Provisionen nicht nur im Inland, sondern auch an Angestellte und Beauftragte ausländischer Unternehmen bzw. an ausländische Amtsträger gezahlt wurden.

Auslöser für die Einleitung des Ermittlungsverfahrens waren Hinweise der Finanzbehörden, nachdem die als Provisionen bezeichneten Zahlungen an die Mitarbeiter der Kundenfirmen der MAN Nutzfahrzeuge AG aufgefallen waren.

Weitere Auskünfte können gegenwärtig aus ermittlungstaktischen Gründen nicht gegeben werden.


Nötzel