Menü

Lg-muencheni

Justiz ist für die Menschen da - Recht Sicherheit Vertrauen

Landgericht München I

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter heißen Sie auf der Internet-Seite des Landgerichts München I herzlich willkommen.

Sollte auf den nachfolgenden Seiten zur besseren Lesbarkeit des Textes ausschließlich die männliche Bezeichnung verwendet werden, schließt dies selbstverständlich die weibliche Bezeichnung mit ein.
Dr. Andrea Schmidt Präsidentin Telefon: 089 / 5597-3328 E-Mail: poststelle@lg-m1.bayern.de

Wichtige Hinweise anlässlich der Corona Pandemie

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 11.03.2020 wurde die weltweite Ausbreitung des Coronavirus von der WHO zu einer Pandemie erklärt. Es ist Teil unserer Aufgaben, die massiven Anstrengungen auf allen Ebenen des Öffentlichen Gesundheitsdienstes zur Verzögerung der weiteren Ausbreitung des Virus zu unterstützen.

Ab dem 11.05.2020 gilt bis auf weiteres:

Besucherinnen und Besucher, auch Verfahrensbeteiligte, Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, ehrenamtliche Richterinnen und ehrenamtliche Richter müssen grundsätzlich ab Betreten der Gebäude des Landgerichts München I eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Diese Pflicht gilt für alle Verkehrsflächen, insbesondere Flure und Treppenhäuser, die Wartebereiche vor Sitzungssälen, die Sanitärräume und die Kantine. Sie gilt auch beim Betreten von Diensträumen. Die Kontrolle erfolgt bei Einlass sowie in den Gebäuden durch das Sicherheitspersonal.

Der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den sich in den öffentlichen Bereichen aufhaltenden Personen muss, soweit aufgrund der baulichen Gegebenheiten möglich, eingehalten werden.

Aufzüge sind grundsätzlich nur einzeln zu benutzen, gehbehinderten Mitarbeitern und Besuchern ist Vorrang zu gewähren.

Die Anordnungsbefugnis in den Sitzungssälen obliegt weiterhin den jeweiligen Vorsitzenden Richterinnen und Richtern.

Beachten Sie bitte, dass weiterhin strenge Einlasskontrollen stattfinden, die aufwändig sind und Zeit in Anspruch nehmen. Wartezeiten sind daher kaum zu vermeiden. Sie können helfen, diese abzukürzen, wenn Sie das Formular zur Selbstauskunft bereits zu Hause ausfüllen und zu ihrem Gerichtsbesuch mitbringen.

Bitte halten Sie auch im Wartebereich vor den Eingängen zu Ihrer eigenen Sicherheit den Mindestabstand ein und beachten Sie die Hygieneregeln.

Weitere Einzelheiten hierzu können der Anordnung vom 08.05.2020 entnommen werden, die in den jeweiligen Gebäuden aushängt. Diese Anordnung dient dem Schutz aller Besucherinnen und Besucher sowie der Beschäftigten des Landgerichts München I. Führ Ihre Bereitschaft, uns dabei zu unterstützen und für Ihr Verständnis bedanke ich mich.

Aus demselben Grunde und um den Dienstbestrieb zur Sicherstellung der wichtigsten Kernaufgaben in unserem Gericht aufrechterhalten zu können, sind seit dem 23.03.2020 alle Laufbahnen des nichtrichterlichen Dienstes in den jeweiligen Organisationseinheiten auf ein spezifisches Rotationsmodell umgestellt. Ein Teil unserer Belegschaft verrichtet seine Arbeit nun am häuslichen Arbeitsplatz im Wege der Heimarbeit.

Insoweit bitten wir um Verständnis, wenn es bei nicht eiligen Anträgen etc. zu kurzen zeitlichen Verzögerungen kommen kann.

Sie können Ihre Anliegen gerne schriftlich einreichen. Der Postweg ist offen. Ein Nachtbriefkasten befindet sich zentral vor dem Justizpalast München.


Apostillen/Legalisationen: 

Die Apostillen-Geschäftsstelle hat für den Parteiverkehr ab dem 18.05.2020 wieder geöffnet!

Wir bitten Sie jedoch dringend, telefonisch unter 089-5597-3186 einen Termin zu vereinbaren. Sie helfen uns damit, Ansammlungen im Wartebereich zu vermeiden.

Anträge auf Apostillen können sie jederzeit auch auf dem Postwege einreichen!

Ein entsprechendes Antragsformular finden Sie hier:

Auf einen Blick