Menü

Oberlandesgericht Nürnberg

Justiz ist für die Menschen da – Recht Sicherheit Vertrauen

Pressemitteilung 23 vom 03.07.17

OLG Nürnberg: Referendarausbildung findet künftig "Auf AEG" statt. Eröffnung des neuen Ausbildungszentrums am 11. Juli 2017 um 10.30 Uhr



Die Ausbildung der Nachwuchsjuristen erfolgt in Bayern durch hauptamtliche Arbeitsgemeinschaftsleiter. In Nürnberg sind dafür vier Richterinnen und Richter von ihren Aufgaben freigestellt, um sich ausschließlich der Weiterbildung des Nachwuchses widmen zu können.

Am

11. Juli 2017 um 10.30 Uhr

wird der Präsident des Oberlandesgerichts Nürnberg, Dr. Christoph Strötz, die neuen Räume in der Muggenhofer Straße 136 eröffnen. Medienvertreter sind zu dem Termin herzlich eingeladen.

Bislang waren sowohl der Unterricht als auch die organisatorische Abwicklung im Justizpalast in der Fürther Straße angesiedelt. Die zunehmende Raumnot am Justizstandort Fürther Straße 110 sowie die Anforderungen an einen zeitgemäßen Unterricht machten im Jahr 2017 eine temporäre Auslagerung der Referendargeschäftsstelle des Oberlandesgerichts Nürnberg sowie der Arbeitsgemeinschaften für Rechtsreferendare bei dem Landgericht Nürnberg-Fürth notwendig. In den für zunächst fünf Jahre angemieteten Räumen in der Muggenhofer Straße 136 in Nürnberg finden acht Büroräume, sechs modern ausgestattete und lichtdurchflutete Unterrichtsräume, zwei Prüfungsräume für die Zweite Juristische Staatsprüfung sowie Besprechungsräume und Registraturen Platz.

In der Referendargeschäftsstelle betreuen sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Rechtsreferendare an den Ausbildungsstandorten Nürnberg und Regensburg. Pro Jahr beginnen ca. 400 junge Menschen ihr Referendariat entweder in Nürnberg oder in Regensburg.



Friedrich Weitner
Richter am Oberlandesgericht
Justizpressesprecher