Menü

Oberlandesgericht Nürnberg

Justiz ist für die Menschen da – Recht Sicherheit Vertrauen

Pressemitteilung 31/2017 vom 6. November 2017

Dr. Margit Zorn ist neue Direktorin des Amtsgerichts Erlangen

Frau Dr. Margit Zorn

Justizminister Prof. Dr. Bausback hat Frau Richterin am Oberlandesgericht Nürnberg, Dr. Margit Zorn, mit Wirkung vom 16. Oktober 2017 zur neuen Direktorin des Amtsgerichts Erlangen ernannt. Sie ist damit die Nachfolgerin von Frau Gerda-Marie Reitzenstein, welche im Juli 2017 in den Ruhestand trat.

Frau Dr. Zorn wird durch den Präsidenten des Oberlandesgerichts Dr. Christoph Strötz am 10. November 2017 um 10.30 Uhr im Foyer des Justizgebäudes in Erlangen in ihr Amt eingeführt.

Die Medien sind zu diesem Termin herzlich eingeladen!


Es wird Gelegenheit zu Filmaufnahmen, Pressefotos und Interviews bestehen!

Frau Reitzenstein begann ihren Dienst bei der bayerischen Justiz am 1. Dezember 1978 beim Amtsgericht Lichtenfels. Am 1. Januar 1980 wechselte sie an das Amts-gericht Bamberg und bearbeitete dort Strafrichtersachen. Mit Wirkung vom 1. Janu-ar 1981 wurde sie an die Staatsanwaltschaft Bamberg versetzt. In der Zeit vom 1. Mai 1981 bis 14. November 1982 war sie bei der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth mit amtsanwaltschaftlichen Ermittlungsverfahren befasst.

Mit Wirkung vom 15. November 1982 wurde sie zur Richterin am Amtsgericht Erlan-gen ernannt. Zum 18. Juni 1990 wechselte Frau Reitzenstein an das Landgericht Nürnberg-Fürth und bearbeitete dort Zivilsachen. Am 15. Februar 1998 wurde Frau Reitzenstein zur Richterin am Oberlandesgericht Nürnberg ernannt.

Als Angehörige der Verwaltungsabteilung des Oberlandesgerichts Nürnberg war Frau Reitzenstein Referentin für Angelegenheiten des historischen Sitzungssaales 600 und für das „Memorium Nürnberger Prozesse“. 

Mit Wirkung vom 1. Juli 2011 wurde Frau Reitzenstein zur Direktorin des Amtsge-richts Erlangen ernannt.

Frau Dr. Zorn begann ihren Dienst in der bayerischen Justiz mit Wirkung vom 1. April 1990 in der Zivilabteilung des Amtsgerichts Nürnberg. Anschließend war sie vom 1. Juli 1992 bis 31. März 2000 bei der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth ein-gesetzt.

Mit Wirkung vom 1. April 2000 wurde Frau Dr. Zorn zur Richterin am Landgericht Nürnberg-Fürth ernannt. Ab 1. Dezember 2004 war Frau Dr. Zorn bei der Staatsan-waltschaft Nürnberg-Fürth als Gruppenleiterin tätig.

Zum 1. April 2010 erfolgte ihre Ernennung zur Richterin am Oberlandesgericht Nürnberg. Dort wurde sie zunächst als Beisitzerin dem 2. Zivilsenat zugewiesen; seit dem 1. Juli 2015 gehörte sie dem 11. Zivilsenat und Senat für Familiensachen als Beisitzerin an.

Seit dem 1. März 2014 war sie zudem in Verwaltungsangelegenheiten (Referentin für das Europarecht, für Dienstaufsichtsbeschwerden und Landtagseingaben sowie für Bibliotheksangelegenheiten) eingesetzt.

Ferner wurde sie ab 20. Februar 2011 für die Dauer von 5 Jahren zum Mitglied des Bayerischen Anwaltsgerichtshofes bestellt. Am 2. Februar 2016 wurde sie vom Bayerischen Landtag zum berufsrichterlichen Mitglied des Bayerischen Verfas-sungsgerichtshofs für die Dauer von acht Jahren gewählt.


Friedrich Weitner
Richter am Oberlandesgericht
Justizpressesprecher