Menü

Oberlandesgericht Nürnberg

Justiz ist für die Menschen da – Recht Sicherheit Vertrauen

Pressemitteilung 23 vom 25.07.18

Urteil im sogenannten LKA-Verfahren wird voraussichtlich am 27. Juli 2018 verkündet

Urteil im sogenannten LKA-Verfahren wird voraussichtlich am 27. Juli 2018 verkündet

Nach derzeitigem Stand und vorbehaltlich möglicher Änderungen wird der Vorsitzende der 13. Strafkammer des Landgerichts Nürnberg-Fürth in dem Strafverfahren gegen sechs Beamte des Bayerischen Landeskriminalamtes am 27. Juli 2018 ein Urteil verkünden. Das Urteil wird nicht vor 11.00 Uhr verkündet werden.

Die öffentliche Hauptverhandlung findet in Sitzungssaal 627 im Justizgebäude in der Fürther Straße 110 statt.

Foto-, Audio- und Filmaufnahmen sind sowohl im Sitzungssaal als auch im Si-cherheitsbereich davor bis zum Aufruf der Sache grundsätzlich zulässig. Aufnahmen des Gerichts und der Protokollführer außerhalb des Sitzungssaals sind nicht erlaubt. Aufnahmen, welche die Gesichter der Angeklagten zeigen, dürfen nur „verpixelt“ oder so veröffentlicht werden, dass diese nicht erkennbar sind. Foto- und Filmaufnahmen sind aber nur gestattet, wenn sie am Tag vor dem jeweiligen Verhandlungstag bis spätestens 17.00 Uhr per E-Mail (justizpressestelle@olg-n.bayern.de)  unter Verwendung des auf der Homepage der Pressestelle des Oberlandesgerichts bereitgestellten Formblattes (https://www.justiz.bayern.de/media/images/behoerden-und-gerichte/oberlandesgerichte/presse/fotoaufnahmen.pdf)  angemeldet werden.

Die sitzungspolizeiliche Verfügung des Vorsitzenden der 13. Strafkammer vom 10. Oktober 2017 kann auf Anfrage übersandt werden und ist ebenfalls auf der Homepage der Pressestelle des Oberlandesgerichts Nürnberg einsehbar.

Friedrich Weitner
Richter am Oberlandesgericht
Justizpressesprecher