Großes Staatswappen des Freistaates Bayern

Landgericht Ingolstadt

Tastaturzugriff: [ ALT ] + [ 1 ][ 2 ][ 3 ][ 4 ][ 5 ][ 6 ]

1. - Allgemeine Informationen

Zum Portal |   Inhalt | Suchen |  Impressum


Tastaturzugriff: [ ALT ] + [ 1 ][ 2 ][ 3 ][ 4 ][ 5 ][ 6 ]

2. - Themengebiete des Portals

Ministerium | Gerichte | Staatsanwaltschaften | Justizvollzug | Landesjustizprüfungsamt | Service | Gesetzgebung
 


Tastaturzugriff: [ ALT ] + [ 1 ][ 2 ][ 3 ][ 4 ][ 5 ][ 6 ]

3. - Navigation im Bereich Landgericht Landgericht Ingolstadt

Startseite des Landgerichts Ingolstadt | Zuständigkeits­bereich | Verfahren | Externe Verfahren | Aktuelles ! Daten & Fakten | Bewährungshilfe ! Referendariat ! Historie des Gebäudes ! Teilimpressum |



Tastaturzugriff: [ ALT ] + [ 1 ][ 2 ][ 3 ][ 4 ][ 5 ][ 6 ]

4. - Links zu anderen Projekten

BAYERN DIREKTBayern. Die Zukunft. | BAYERN DIREKTBAYERN | DIREKT - die gemeinsame Servicestelle der Bayerischen Staatsregierung. | Bayern - RechtBAYERN - RECHT | BayernPortalInformationen über Behörden und behördliche Leistungen. | YouTube-Kanal der Bayerischen StaatsregierungYouTube-Kanal der Bayerischen Justiz | BayernInfoBayernInfo - Verkehrs - Informationen für Bayern. | Justiz-Auktion.deJustiz-Auktion.de - bundesweit, sicher, online. |


Tastaturzugriff: [ ALT ] + [ 1 ][ 2 ][ 3 ][ 4 ][ 5 ][ 6 ]

5. - Orientierungszeile

Portal > Gerichte > LG > Ingolstadt > Presse > Archiv > 2014 - Letzte Änderung: 14.08.2014


Tastaturzugriff: [ ALT ] + [ 1 ][ 2 ][ 3 ][ 4 ][ 5 ][ 6 ]

6. - Seiteninhalt

14. August 2014 - Pressemitteilung 9/14

Entscheidung in Sachen Pieter Haas

Die Handelskammer des Landgerichts Ingolstadt hat heute den Antrag auf Ablösung von Pieter Haas als Geschäftsführer der Media Saturn Holding GmbH abgelehnt.

Der Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung wurde abgelehnt, da die Kammer der Ansicht ist, dass die Bestellung von Pieter Haas zum Geschäftsführer wirksam ist. Die Bestellung ist nach Auffassung der Kammer auch weder treuwidrig noch unzumutbar. Zudem hat die Kammer keine besondere Dringlichkeit für eine vorläufige Entbindung gesehen. "Erhebliche Nachteile, die einen nicht wiedergutzumachenden Schaden zur Folge haben", sind für die Kammer nicht ersichtlich.