Menü

Amtsgericht Miesbach

Justiz ist für die Menschen da – Recht Sicherheit Vertrauen

Amtsgericht Miesbach

Klaus-Jürgen Schmid Behördenleitung Telefon: 08025 / 2809-0 E-Mail: poststelle@ag-mb.bayern.de

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 11.03.2020 wurde die weltweite Ausbreitung des Coronavirus von der WHO zu einer Pandemie erklärt. Es ist Teil unserer Aufgaben, die massiven Anstrengungen auf allen Ebenen des Öffentlichen Gesundheitsdienstes zur Verzögerung der weiteren Ausbreitung des Virus zu unterstützen.

Zum Schutz Ihrer Gesundheit und der unserer Mitarbeiter bitten wir Sie, das Gericht nur in dringenden, unaufschiebbaren Fällen persönlich aufzusuchen, falls eine anderweitige Regelung des Anliegens nicht möglich ist. Dies gilt insbesondere, wenn Sie Erkältungssymptome (wie z.B. Husten, Fieber oder Atemnot) haben, Kontakt zu einer nachweislich mit dem Corona-Virus infizierten Person hatten oder in einer Risikoregion waren (siehe Homepage des Robert-Koch-Instituts: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html)

Das Gerichtsgebäude darf nur mit Mund-Nasen-Bedeckung betreten werden. Die Bedeckung muss aufgrund ihrer Beschaffenheit geeignet sein, eine Ausbreitung von Tröpfchenpartikeln z.B. durch Husten, Niesen oder Aussprache zu verringern. Eine Kennzeichnung oder Zertifizierung ist nicht erforderlich.

Folgende Anordnungen werden getroffen:

Für unaufschiebbare Anträge, Gesuche oder Erklärungen wird dringend angeraten, mit dem jeweils zuständigen sachbearbeitenden Beschäftigten vorab eine Terminsabsprache zu treffen.

Telefonnummern finden Sie bei der Beschreibung der einzelnen Verfahren: https://www.justiz.bayern.de/gerichte-und-behoerden/amtsgerichte/miesbach/verfahren.php

Sie werden gebeten, sich vorab zu informieren, ob Verhandlungen derzeit stattfinden.

Der Übermittlungsweg per E-Mail dient ausschließlich dazu, nicht-formbedürftige Mitteilungen zu übersenden. Aus technischen und rechtlichen Gründen ist es derzeit noch nicht möglich, bei diesem Gericht per E-Mail Klage zu erheben, Anträge zu stellen, Rechtsmittel einzulegen oder sonstige Prozesserklärungen, abzugeben.

Bitte benutzen Sie deshalb in Ihrem eigenen Interesse in diesen Angelegenheiten die üblichen Übermittlungswege, insbesondere dann, wenn durch die Mitteilung eine Frist gewahrt werden soll.

Auf einen Blick