Menü

Amtsgericht Kitzingen

Justiz ist für die Menschen da – Recht Sicherheit Vertrauen

Amtsgericht Kitzingen

Ingrid Johann Behördenleitung Telefon: 09321 / 7006-0 E-Mail: poststelle@ag-kt.bayern.de

Wir begrüßen Sie recht herzlich auf der Internetseite des Amtsgerichts Kitzingen

Hinweise zum Justizbetrieb während der Coronakrise

Zur Reduzierung des Ansteckungsrisikos und zur Bewältigung der Corona-Pandemie ist es wichtig, auch im Justizgebäude Hygieneregeln einzuhalten und auf vermeidbare soziale Kontakte zu verzichten. Das bedeutet:


  1. Das Justizgebäude soll grundsätzlich nur bei dringenden Anliegen, wie etwa für die Teilnahme an Gerichtsverfahren, aufgesucht werden. Ladungen muss Folge geleistet werden. Es wird empfohlen, die Ladung bei sich zu führen, um sie vorzeigen zu können.
  2. Bei Verdacht auf eine mögliche Infektion muss der Zutritt zum Gebäude grundsätzlich verweigert werden. Den Anweisungen des Sicherheitspersonals ist Folge zu leisten.
  3. Im Eingangsbereich werden alle gebeten, sich die Hände zu desinfizieren.
  4. Im Gebäude ist zwischen allen Personen ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.
  5. Aufzüge sollen immer nur von einer Person benutzt werden. Sie sind vor allen Dingen Personen vorbehalten, die darauf zwingend angewiesen sind.
  6. Beim Betreten des Gebäudes ist eine medizinische Maske (OP-Maske) oder eine entsprechende Maske mit vergleichbarem Schutzstandard als Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Eine einfache Mund-Nasen-Bedeckung (MNB: sog. Community-Maske oder Alltagsmaske) ist nicht ausreichend. Diese Pflicht gilt für alle Verkehrsflächen, insbesondere Wartezonen vor Sitzungssälen und Sanitärräumen, sowie beim Betreten von Räumen.

    Die Krankenhausampel ist jedoch zusätzlich zu beachten.
    Bei Stufe Gelb und Rot ist eine FFP2-Maske zu tragen, die medizinische
    Maske (OP-Maske) reicht dann nicht mehr aus!

  7. In den Sitzungssälen entscheiden die Vorsitzenden in richterlicher Unabhängigkeit, ob und in welchem Umfang eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden muss. Auch die Anordnung, eine Maske abzunehmen, liegt in der Entscheidungskompetenz der Richter.
  8. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, ihre Anliegen möglichst schriftlich oder telefonisch vorzutragen.


Außerdem können Sie aktuelle Informationen des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz zum Umgang der bayerischen Justiz mit Corona hier finden.

Für Ihr Verständnis bedanken wir uns bei Ihnen.