Menü

Amtsgericht Schweinfurt

Justiz ist für die Menschen da – Recht Sicherheit Vertrauen

Berufe und Stellen

Berufe bei Gericht

Richter und Staatsanwälte

Rechtspfleger

Justizfachwirte und Justizangestellte

Justizwachtmeister

Diplom-Verwaltungsinformatiker (FH)

Studentenpraktika nach § 25 JAPO

Für Studenten der Rechtswissenschaften werden beim Amtsgericht Schweinfurt
in den jeweiligen Semesterferien Praktika gemäß § 25 JAPO (Ausbildungs-
und Prüfungsordnung für Juristen) im Straf- und Zivilrecht angeboten,
die in Form von Gruppenausbildung (je 25 Teilnehmer) durchgeführt
werden.

Die praktische Studienzeit kann frühestens nach
Vorlesungsschluss des zweiten Semesters absolviert werden.


Bewerbungsanschrift:
Amtsgericht Schweinfurt
-Verwaltung-
Rüfferstraße 1
97421 Schweinfurt

Sachbearbeiterin:
Frau JBesch. Rösch
Tel. 09721/542-111
poststelle@ag-sw.bayern.de

Bewerbungen für einen Praktikumsplatz können per Email erfolgen. Sobald der Termin für das Praktikum feststeht, erhalten Sie hierüber -ebenfalls per Email- Nachricht. Danach können Sie sich verbindlich zum Praktikum anmelden.

Hinweis:
Ihre Emailadresse wird zu diesem Zweck gespeichert. Falls Sie hiermit nicht einverstanden sind, teilen Sie dies bitte mit.

Schülerpraktika und Fachpraktische Ausbildung der Fachoberschüler

Schülerpraktika

Jeden Herbst beginnt in Bayern die Ausbildung zum Justizfachwirt bzw. das Studium der Rechtspflege.

Finde im Rahmen eines einwöchigen Praktikums beim Amtsgericht Schweinfurt heraus, welche vielfältigen und interessanten Berufsmöglichkeiten die bayerische Justiz bietet.
Am Amtsgericht Schweinfurt können interessierte Schüler sowohl Pflichtpraktika während der Schulzeit als auch freiwillige Praktika absolvieren.
Da aus organisatorischen Gründen nur eine begrenzte Anzahl von Praktikumsplätzen zur Verfügung steht, ist für die Vergabe der Plätze unter anderem die Eingangsreihenfolge der Bewerbungen maßgeblich.

Die Bewerbung ist zu richten an das:


Amtsgericht Schweinfurt
- Ansprechpartner für Praktikanten -
Rüfferstraße 1
97421 Schweinfurt
oder per E-Mail: praktikum@ag-sw.bayern.de

Fachpraktische Ausbildung der Fachoberschüler

Schüler der Fachoberschule Schweinfurt können am Amtsgericht Schweinfurt den fachpraktischen Ausbildungsteil der 11. Jahrgangsstufe absolvieren.


Im Rahmen dieses Praktikums erhalten Sie einen erweiterten und vertieften Einblick in die Arbeit der bayerischen Justiz.


Die Bewerbung ist zu richten an das:
Amtsgericht Schweinfurt
- Ansprechpartner für Praktikanten -
Rüfferstraße 1
97421 Schweinfurt
oder per E-Mail: praktikum@ag-sw.bayern.de


Sie sollte folgende Bestandteile enthalten:
Bewerbungsschreiben (soweit bekannt mit Angabe der Klasse der „FOS“), tabellarischer Lebenslauf samt Lichtbild, letztes Schulzeugnis in Kopie.

Referendariat




Am Landgericht Schweinfurt beginnt derzeit jeweils im April und Oktober eine Gruppe von Referendarinnen und Referendaren ihre Ausbildung.
  • Die theoretische Ausbildung findet in Arbeitsgemeinschaften statt. Hier werden systematisch die notwendigen Kenntnisse im Zivil- und Strafrecht vermittelt, wobei jeweils das Verfahrensrecht (ZPO, StPO) im Vordergrund steht.
  • Daneben ist jede Referendarin und jeder Referendar während der Ausbildung in der Zivilstation (1. bis 5. Monat des Referendariats) einer Richterin oder einem Richter des Landgerichts oder eines Amtsgerichts im Landgerichtsbezirk zur praktischen Ausbildung zugewiesen. Zum Landgerichtsbezirk gehören die Amtsgerichte Schweinfurt, Bad Kissingen und Bad Neustadt a.d.Saale. Über die Zuweisung entscheidet das Oberlandesgericht Bamberg mit der Aufnahme in den Vorbereitungsdienst. Ist kein anderer Wunsch angegeben worden, wird In der Regel der Dienstort in Schweinfurt sein.
  • Während der Strafstation (6. bis 8. Monat) übernehmen die praktische Ausbildung die Staatsanwältinnen und Staatsanwälte der Staatsanwaltschaft Schweinfurt bzw. die Richterinnen und Richter eines Amtsgerichts (wiederum in der Regel des Amtsgerichts Schweinfurt).

Ausführliche Informationen und Formulare können der Homepage des Oberlandesgerichts Bamberg  entnommen werden.