Menü

Generalstaatsanwaltschaft Bamberg

Justiz ist für die Menschen da – Recht Sicherheit Vertrauen

Pressemitteilung Nr. 10 vom 04.06.2020

Leitender Oberstaatsanwalt Burkhard Pöpperl feiert 40-jähriges Dienstjubiläum

Bamberg/Würzburg. Generalstaatsanwalt Thomas Janovsky hat dem Leitenden Oberstaatsanwalt in Würzburg Burkhard Pöpperl zu seinem 40-jährigen Dienstjubiläum in der bayerischen Justiz gratuliert und ihm im Namen des Freistaats Bayern die Dankurkunde ausgehändigt.

Der 65-jährige Chef der Würzburger Staatsanwaltschaft trat nach Studium und Referendariat in Würzburg 1984 als Staatsanwalt in Schweinfurt in den bayerischen Justizdienst ein. Nach Stationen als Richter und Staatsanwalt in Würzburg und einer Teilabordnung an das Landgericht Chemnitz wurde er 1996 zum Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Würzburg befördert und im Oktober 2001 zum Vorsitzenden Richter am Landgericht Schweinfurt ernannt. 2003 kehrte Burkhard Pöpperl erst als Vorsitzender Richter und dann als stellvertretender Leiter der Staatsanwaltschaft zurück nach Würzburg. Im Oktober 2012 wurde der gebürtige Helmstedter zum Vizepräsidenten des Landgerichts Würzburg ernannt, ehe er Anfang 2015 als Leitender Oberstaatsanwalt in Aschaffenburg erstmals die Führung einer Behörde übernehmen konnte. Seit dem 1. Februar 2018 steht Pöpperl nun an der Spitze der Würzburger Anklagebehörde, der größten Staatsanwaltschaft im Bezirk der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg.

Im Laufe seiner Karriere war Burkhard Pöpperl immer wieder mit herausfordernden und spektakulären Fällen befasst. Als Vizepräsident des Landgerichts Würzburg leitete er die Schwurgerichtskammer, die unter seinem Vorsitz im Oktober 2014 den Würzburger Autobahnschützen zu zehneinhalb Jahren Freiheitsstrafe verurteilte. In seine Amtszeit als Chef der Aschaffenburger Staatsanwaltschaft fiel im Mai 2015 der Mord an der schwangeren Rebecca W., der unter Pöpperls Federführung aufgeklärt werden konnte. Der Täter wurde in der Folge vom Landgericht Aschaffenburg zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Bundesweite Aufmerksamkeit erfuhren auch die im Jahr 2017 erfolgreichen Cold-Case-Ermittlungen zu einer Vergewaltigung und einem versuchten Mord am „Hasenkopf“ bei Aschaffenburg aus dem Januar 1988.

Generalstaatsanwalt Thomas Janovsky gratulierte Burkhard Pöpperl zu seinem Dienstjubiläum: „An jeder einzelnen Station seiner juristischen Karriere hat Burkhard Pöpperl Augenmaß, Durchsetzungskraft und Führungsstärke bewiesen. Im Namen der Freistaats Bayern und auch persönlich bedanke ich mich für die in vier Jahrzehnten für die bayerische Justiz geleisteten hervorragenden Dienste.“