Menü

Oberlandesgericht Nürnberg

Justiz ist für die Menschen da – Recht Sicherheit Vertrauen

Pressemitteilung 26 vom 13. Juli 2021

Kunstausstellung im Strafjustizzentrum

Ab 20. Juli 2021 werden im Strafjustizzentrum in Nürnberg Werke Studierender der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg aus der Klasse für Malerei von Frau Prof. Susanne Kühn ausgestellt. Daneben werden Malereien von Sylvia Dathe, einer Bewährungshelferin des Landgerichts Nürnberg-Fürth, zu sehen sein.


Die Kunstwerke werden den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Strafjustizzentrum im Rahmen eines internen Eröffnungstermins und Rundgangs mit den Studierenden am


                                                      20. Juli 2021 um 15:30 Uhr  
                             im Strafjustizzentrum in Nürnberg, Fürther Straße 114,

gezeigt.


Die Präsentation der Gemälde, Papierarbeiten, Fotografien und Digitalprints ist in enger Zusammenarbeit von Frau Dr. Margit Zorn, Vizepräsidentin des Landgerichts, Frau Prof. Susanne Kühn, Lehrstuhl für Malerei /Vizepräsidentin AdBK Nürnberg und Frau Angela Stiegler, künstlerische Assistenz konzipiert worden.


In der Auswahl der Arbeiten ging es vor allem darum, nicht nur eine sensible Einbindung der Kunstwerke in die stringente Architektur des neuen Gebäudes zu finden, sondern vielfältige Bildwelten und Ausdrucksformen zu wählen, die das künstlerische Schaffen der Studierenden in einer besonderen Zeit reflektieren. Darüber hinaus ist es ein wichtiges Anliegen der Auswahl dieser spannenden künstlerischen Positionen gewesen, den verschiedenen Personengruppen, die täglich im Gericht unterwegs sind, zeitgenössische Kunst zu vermitteln, die sich jenseits eines meist ernsthaften Besuchsanlasses im Strafjustizzentrum eröffnen kann.


So sind im Erdgeschoss zunächst Werke von Gloria Sogl und Jieun Kim ausgestellt, die ausschließlich im Digitalen generiert wurden. Im ersten Obergeschoss sind Ölgemälden von Tomoe Hikita, Collagen von Jonas Rausch, Aquarelle von Manoel Drexler und Ölgemälde von Julie Batteux zu sehen und schließlich im zweiten Obergeschoss Acrylgemälde von Nahuel Rinaudo, Werke von Theresa Hartmann und Leonora Prugger sowie Fotografien von Hannah Schwab.


Es gilt ein strenges Hygienekonzept, insbesondere die Pflicht, FFP2-Masken zu tragen und den Abstand zu wahren.


Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zu diesem Termin herzlich eingeladen. Es wird Gelegenheit zu Foto- und Tonaufnahmen sowie zu Interviews geben. Gerne können die Kunstwerke auch schon vor dem Eröffnungstermin gefilmt bzw. fotografiert werden.


Wegen des pandemiebedingt begrenzten Platzangebotes wird um Anmeldung unter justizpressestelle@olg-n.bayern.de gebeten, wenn sie als Medienorgan an der Veranstaltung teilnehmen möchten. Über eine Anmeldung bis spätestens 19. Juli 2021 um 17:00 Uhr freuen wir uns.



Friedrich Weitner                                                      Prof. Susanne Kühn
Richter am Oberlandesgericht                                Lehrstuhl für Malerei
Justizpressesprecher                                                Vizepräsidentin der AdBK Nürnberg