Menü

Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth

Justiz ist für die Menschen da – Recht Sicherheit Vertrauen

Behördeninformationen

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth ist die größte Staatsanwaltschaft im Bezirk der Generalstaatsanwaltschaft Nürnberg und die zweitgrößte Staatsanwaltschaft Bayerns. Ihr Einzugsbereich hat eine Größe von mehr als 5500 qkm. Dort leben mehr als 1,52 Mio. Einwohner. Die Schwerpunktabteilung für Wirtschaftskriminalität, die Wirtschafts- und Steuerstrafverfahren auch aus dem Bezirk der Staatsanwaltschaft Ansbach bearbeitet, ist für einen Einzugsbereich von mehr als 8.500 qkm mit mehr als 1,83 Mio. Einwohnern zuständig.

Bei der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth sind (Stand 01.01.2022) insgesamt 241 Mitarbeiter beschäftigt. Dabei handelt es sich um

  • 85 Staatsanwältinnen und Staatsanwälte (einschließlich Behördenleiter)
  • 2 Beamte der 4. Qualifikationsebene (Geschäftsleitung)
  • 36 Beamtinnen und Beamte der 3. Qualifikationsebene (Rechtspfleger, Sozialdienst und Gerichtshilfe)
  • 1 Wirtschaftsfachkraft (zur Unterstützung der Wirtschaftsabteilung)
  • 107 Mitarbeiter der 2. Qualifikationsebene (Beamtinnen und Beamte sowie Tarifbeschäftigte)
  • 10 Mitarbeiter der 1. Qualifikationsebene (Wachtmeister und Tarifbeschäftigte)

Die Behörde ist in drei Hauptabteilungen und dreizehn Abteilungen gegliedert:
  • Abteilung 1 für Schwurgerichtssachen, Anzeigen gegen Richter und Staatsanwälte im Zusammenhang mit Dienstgeschäften und Verfahren im Zusammenhang mit polizeilichem Schusswaffengebrauch
  • Abteilung 2 für allgemeine Strafsachen (mit Sonderzuständigkeiten Wehrstrafsachen, ärztliche Behandlungsfehler, Sexualstraftaten zum Nachteil Erwachsener, häusliche Gewalt, Tierschutzsachen, Umweltschutzsachen)
  • Abteilung 3 für Betäubungsmittelsachen und organisierte Kriminalität, Verstöße gegen das Arzneimittelgesetz, Verstöße gegen das Rechtsdienstleistungsgesetz
  • Abteilung 4 für Straftaten gegen die innere Sicherheit und allgemeine Strafsachen (mit Sonderzuständigkeiten Brand- und Sprengstoffsachen, politische Strafsachen, antisemitische Strafsachen, Hate-Speech, Pressesachen, Straftaten im Zusammenhang mit öffentlichen Demonstrationen und Protestaktionen, Verstöße gegen das Vereins- und Versammlungsgesetz)
  • Abteilungen 5A und 5B für Wirtschaftsstrafsachen, Korruptionsbekämpfung, Steuer-, Zoll und Devisenstrafsachen, Lebensmittelstrafsachen, Verfahren wegen Vorenthaltens und Veruntreuen von Arbeitsentgelt, Geldwäschesachen
  • Abteilung 6 für Jugendstrafsachen und Jugendschutzsachen
  • Abteilung 7 für Verkehrs-, Betriebsunfälle und Leichensachen, Ski- und Bergunfälle
  • Abteilung 8A für Rechtshilfe und allgemeine Strafsachen (mit Sonderzuständigkeiten Geld- und Wertzeichenfälschung, Verfahren gegen Polizeibeamte wegen Straftaten im Dienst, Verfahren wegen gefälschter COVID-19-Impfnachweise, Verfahren im Zusammenhang mit Fußballspielen)
  • Abteilung 8B für allgemeine Strafsachen, qualifizierte Bandendelikte und ausländerrechtliche Strafsachen (mit Sonderzuständigkeiten Wohnungseinbruchverfahren von K47 des PP Mittelfranken und gegen unbekannte Täter, NATO-Truppenstatut, Verstöße gegen das Pass-, Aufenthalts- und Asylgesetz einschließlich der Urkundsdelikte im Zusammenhang mit Einreise und Aufenthalt)
  • Abteilung 9E für die Zweigstelle Erlangen
  • Abteilung 9F für die Zweigstelle Fürth
  • Abteilung 10 für Strafvollstreckungssachen

Im Jahr 2021 gingen bei der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth insgesamt 66.640 Ermittlungsverfahren gegen namentlich bekannte Tatverdächtige und 41.138 Verfahren gegen unbekannte Täter ein.