Menü

Amtsgericht München

Amtsgericht München - Gebäude Maxburgstraße

Rechtsantragstelle

Pacellistraße

!! WICHTIGE HINWEISE !!

Aufgrund der aktuellen Situation werden an der Rechtsantragstelle nur noch unaufschiebbare Eilfälle zu Protokoll genommen. In allen anderen Fällen wenden Sie sich bitte mit Ihren Anträgen/Klagen/Erklärungen schriftlich ans Gericht.

Beratungshilfeverfahren werden nur noch schriftlich bearbeitet.

Sollten Sie persönlich zu Gericht kommen wird ihr Anliegen vorab an der Pforte des Justizgebäudes Pacellistraße 5 abgeklärt.

Die Öffnungszeiten der Rechtsantragstelle sind täglich (auch mittwochs) von 08:30 Uhr bis 11:30 Uhr.

Telefonisch ist die Rechtsantragstelle weiterhin Montag bis Donnerstag von 13:00 - 15:00 Uhr unter der Rufnummer +49 (89) 5597-3719 erreichbar.

Wenn Sie einen Antrag auf Gewaltschutz stellen möchten, ist dies, neben der persönlichen Antragsaufnahme zu den Öffnungszeiten, auch schriftlich möglich. Dazu steht Ihnen untenstehendes Formular, zum Download und Ausfüllen zu Hause, zur Verfügung. Bitte übersenden Sie das ausgefüllte und unterschriebene Formular per Post oder werfen es in den Hausbriefkasten am Eingang des Justizgebäudes Pacellistraße 5 ein.

Formulare und Informationen zu Beratungshilfe finden Sie HIER.
 
Formulare und Ausfüllhinweise zum Antrag auf Verfahrenskostenhilfe finden Sie ebenfalls auf unserer Internetseite.

Wenn Sie einen Antrag auf Mahnbescheid stellen möchten, nutzen Sie bitte die Möglichkeit über www.mahnantrag-online.de.

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der dynamischen Entwicklung der Coronavirus Pandemie auch zu kurzfristigen Änderungen kommen kann. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Zuständigkeit

  • Aufnahme von Anträgen und Erklärungen in Zivilverfahren (z.B. allgemeine Zivil-, Verkehrszivil- und Mietverfahren)
  • Aufnahme von Anträgen für Mahnverfahren
  • Anträge für Familienverfahren
  • Aufnahme von Anträgen in Vormundschafts-, Pflegschafts- und Unterbringungsverfahren für Minderjährige
  • Anträge für Wohnungseigentumsverfahren
  • Aufnahme von Anträgen nach dem Gewaltschutzgesetz
  • Verfahren nach dem Beratungshilfegesetz

Wichtige Hinweise

Die Rechtsantragstelle Maxburgstraße erteilt keine Rechtsberatung und ist für folgende rechtliche Angelegenheiten nicht zuständig:

  •  Vormundschafts-, Pflegschafts- und Betreuungssachen für Volljährige. Wenden Sie sich bitte hierzu an die Rechtsantragstelle Linprunstraße
  •  Zwangsvollstreckungssachen. Wenden Sie sich bitte hierzu an die Rechtsantragstelle Infanteriestraße (siehe unten)
Organisation der Rechtsantragstelle Maxburgstraße
  • Bitte melden Sie sich möglichst frühzeitig auf Zimmer C 216 an. Dort werden Ihr Anliegen und die Zuständigkeit vorgeklärt. Nach Ihrer Aufnahme in die Anmeldeliste warten Sie bitte im Zimmer C 214 auf Ihren Aufruf, der in der Reihenfolge der Anmeldungen erfolgt.
  • Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihr Rang in der Reihenfolge verfällt, wenn Sie bei Aufruf nicht im Wartezimmer angetroffen werden.
  • Werdende Mütter und erheblich Behinderte werden allen anderen Besuchern vorgezogen.
  • Bei großem Andrang kann eine Antragsaufnahme, selbst bei rechtzeitigem Erscheinen, am gleichen Tag nicht gewährleistet werden.
  • Die Aufnahme eines Antrages oder einer Erklärung setzt voraus, dass Sie die erforderlichen Sachangaben sofort machen können und alle notwendigen Unterlagen bei der Antragsaufnahme vorlegen.

Wie komme ich hin?

  • S-Bahnlinien S1-S8 - Haltestelle Karlsplatz (Stachus) (von dort 5 Min. Fußweg)
  • U-Bahnlinien U4/U5 - Haltestelle Karlsplatz (Stachus) (von dort 5 Min. Fußweg)
  • Tram Linie 16/17/18/20/21/27 - Haltestelle Karlsplatz (Stachus) (von dort 5 Min. Fußweg)
  • Tram Linie 19 - Haltestelle Lenbachplatz (von dort 2 Min. Fußweg)

Bitte benutzen Sie zur Fahrplanauskunft oder Routenplanung die 'BayernInfo' Reiseauskunft

Hinweis: Im Bereich des Justizgebäudes Maxburgstraße 4 / Pacellistraße 5 steht nur eine sehr begrenzte Anzahl von Parkplätzen zur Verfügung.

Eingang Justizgebäude Pacellistraße 5
Eingang Pacellistrasse 5

Infanteriestraße

Postanschrift:
Amtsgericht München
Rechtsantragstelle
Infanteriestraße 5
80325 München

Adresse:
Amtsgericht München
Rechtsantragstelle Infanteriestraße
Infanteriestraße 5
80797 München

Allgemeine Öffnungszeiten:
Montag - Dienstag:
08:30 - 11:30 Uhr
Donnerstag - Freitag:
08:30 - 11:30 Uhr
Mittwoch geschlossen!
Hinweis: Bei großem Andrang kann eine Antragsaufnahme, selbst bei rechtzeitigen Erscheinen, am gleichen Tag nicht gewährleistet werden.

Telefon: 089 / 5597-06
Telefax: 089 / 5597-1925

Barrierefreiheit:
Im Justizgebäude Infanteriestraße 5 sind alle Etagen über Fahrstühle erreichbar.

Zuständigkeit

  • Aufnahme eines Antrages auf Erlass eines Pfändungs- und Überweisungsbeschlusses
  • Aufnahme eines Zwangsvollstreckungsauftrages an den Gerichtsvollzieher
  • Anträge auf Freigabe von Arbeitseinkommen oder pfändbarer Sozialleistungen vom gepfändeten Konto
  • Rechtsmittel gegen Vollstreckungsmaßnahmen
  • Anträge auf Gewährung von Vollstreckungs- und Räumungsschutz
  • Anträge auf Erhöhung der Pfändungsfreigrenze
  • Anträge auf Bewilligung von Prozesskostenhilfe für die Zwangsvollstreckung

Bitte beachten Sie: Eine Antragsaufnahme erfolgt nur für Vollstreckungsmaßnahmen eines Vollstreckungsgerichts bzw. Gerichtsvollziehers.

Grundsätzlich sind Anträge zu Vollstreckungsmaßnahmen anderer Behörden (z.B. Finanzamt, Hauptzollamt, Kassen- und Steueramt) direkt bei der jeweiligen Behörde zu stellen.

Wichtige Hinweise

Die Rechtsantragstelle Infanteriestraße erteilt keine Rechtsberatung und ist für folgende rechtliche Angelegenheiten nicht zuständig:

  • Zivilprozesssachen (z.B. Drittwiderspruchs- und Vollstreckungsabwehrklagen)
  • Familiensachen
  • Beratungshilfe
  • Vormundschafts-, Pflegschafts- und Unterbringungssachen für Minderjährige
Wenden Sie sich bitte hierzu an die Rechtsantragstelle Maxburgstraße (siehe oben)


Die Rechtsantragstelle Infanteriestraße ist ebenfalls nicht zuständig für:
  • Vormundschafts-, Pflegschafts- und Betreuungssachen für Volljährige. Wenden Sie sich bitte hierzu an die Rechtsantragstelle Linprunstraße
  • Insolvenz- und Zwangsversteigerungssachen

Organisation der Rechtsantragstelle Infanteriestraße
  • Werdende Mütter und erheblich Behinderte werden allen anderen Besuchern vorgezogen.
  • Bei großem Andrang kann eine Antragsaufnahme, selbst bei rechtzeitigen Erscheinen, am gleichen Tag nicht gewährleistet werden.
  • Die Aufnahme eines Antrages oder einer Erklärung setzt vorraus, dass Sie die erforderlichen Sachangaben sofort machen können und alle notwendigen Unterlagen bei der Antragsaufnahme vorlegen.

Wie komme ich hin?

  • U-Bahn Linie U2 - Haltestelle Josephsplatz (weiter mit Bus Linie 154)
  • Tram Linie 20/21 - Haltestelle Lothstraße (von dort 7 Min. Fußweg)
  • Tram Linie 12 - Haltestelle Infanteriestraße (nördlich) (von dort 5 Min. Fußweg)
  • Bus Linie 154 - Haltestelle Infanteriestraße (südlich) (von dort 2 Min. Fußweg)
  • Bus Linie 53 - Haltestelle Infanteriestraße (nördlich) (von dort 5 Min. Fußweg)

Bitte benutzen Sie zur Fahrplanauskunft oder Routenplanung die 'BayernInfo' Reiseauskunft

Hinweis: Im Bereich des Justizgebäudes Infanteriestraße 5 stehen ausreichend gebührenpflichtige Parkplätze zur Verfügung.

Eingang Justizgebäude Infanteriestraße 5
Eingang Infanteriestra E

Weitere Informationen