Menü

Ag Neuburg A.donau.gif

Justiz ist für die Menschen da – Recht Sicherheit Vertrauen

Ausbildung/Praktika

Praktikum für Schüler aller Schularten und fachpraktische Ausbildung für Fachoberschüler

Das Amtsgericht Neuburg a.d. Donau bietet Schülern nach der Corona-Zwangspause wieder die Möglichkeit eines Praktikums an (Stand Oktober 2021).

Aufgrund des hohen Andrangs in den Ferienzeiten empfiehlt sich eine möglichst frühzeitige Bewerbung, da die Praktikumsplätze nur beschränkt zur Verfügung stehen.

Schüler der Fachoberschule Neuburg a.d. Donau können grundsätzlich am Amtsgericht Neuburg a.d. Donau den fachpraktischen Ausbildungsteil der 11. Jahrgangsstufe absolvieren. Die schriftlichen Unterlagen mit persönlichen Kontaktdaten sind möglichst frühzeitig zusammen mit der Bestätigung der Schule vorzulegen.

Schriftliche Bewerbungen sind zu richten an:

Amtsgericht Neuburg a.d.Donau
- Geschäftsleitung -
Ottheinrichplatz A 1
86633 Neuburg a.d. Donau

Praktika für Studenten und Rechtsreferendare

Folgende Praktika können grundsätzlich beim Amtsgericht Neuburg a.d.Donau durchgeführt werden:

  • Studenten der Rechte: praktische Studienzeit gemäß § 25 JAPO
  • Rechtsreferendare: Pflichtwahlpraktikum gemäß § 49 JAPO
  • sonstige Studiengänge mit Bezug zur Justiz: beispielsweise Lehramtsstudenten

Bitte geben Sie bei der Bewerbung für einen Praktikumsplatz den jeweiligen Studiengang an.

Schriftliche Bewerbungen sind zu richten an:

Amtsgericht Neuburg a.d.Donau
- Geschäftsleitung -
Ottheinrichplatz A 1
86633 Neuburg a.d. Donau

Weitere Informationen für Studenten und Rechtsreferendare

Weitere Ausbildungsmöglichkeiten und Berufe in der Justiz

Berufsbild Justizfachwirt/Justizfachwirtin

Speziell für das Berufsbild Justizfachwirt/Justizfachwirtin hat das Bayerische Staatsministerium der Justiz eine eigene Webseite mit dem Namen "Ich mach' Gerechtigkeit" entwickelt. Unter dem nachfolgenden Link sind dort Videos und weitere Informationen abrufbar.

Sonstige Stellenvergabe

Sonstige Stellen sind beim Amtsgericht Neuburg a.d. Donau nicht zu vergeben.