Menü

Amtsgericht Weißenburg

Justiz ist für die Menschen da – Recht Sicherheit Vertrauen

Rechtsantragstelle

Beim Amtsgericht Weißenburg i. Bay. ist für rechtssuchende Bürger eine Rechtsantragstelle eingerichtet, die mit einem Rechtspfleger besetzt ist.

Der Rechtspfleger erteilt allgemeine Auskunft und gibt Hinweise auf andere Möglichkeiten der Hilfe. Ihm kommt eine Art "Wegweiserfunktion" zu.

Zur Rechtsberatung im konkreten Fall ist der Rechtspfleger nicht befugt, diese darf nur von Personen ausgeübt werden, denen von der zuständigen Behörde eine entsprechende Erlaubnis erteilt wurde, in der Regel von Rechtsanwälten.

Die Haupttätigkeit des Rechtspflegers besteht in der Aufnahme von Anträgen in den vom Gesetz vorgesehenen Fällen, so z. B. in Zivil-, Familien- und Vollstreckungssachen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den jeweiligen Verfahrensbeschreibungen.

Informationen zur Beratungshilfe entnehmen Sie bitte dem gesonderten Punkt "Beratungshilfe" in den Verfahren.

Erreichbarkeit

Telefon: 09141 / 996-0
Telefax: 09141 / 996-400

Sprechzeiten
Montag bis Freitag 8.00 bis 12.00 Uhr
oder nach Vereinbarung.

Für dringende Angelegenheiten (z.B. Antrag auf einstweilige Verfügung, Arrest oder einstweilige Anordnung etc.) stehen wir auch außerhalb der Sprechzeiten zur Verfügung.

Informationen zur Beratungshilfe

Telefon: 09141 / 996-0
Telefax: 09141 / 996-400

Sprechzeiten
Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr und nach Vereinbarung


Was ist Beratungshilfe?
Die Beratungshilfe gewährt Menschen, die aus eigenen Mitteln nicht für die Beratungskosten des Rechtsanwalts aufkommen können, Zugang zu einer rechtsanwaltlichen Beratung.

Der Rechtsanwalt kann vom Betroffenen lediglich 15 EUR verlangen.

Der Beratungshilfeschein kann an der Rechtsantragstelle des Amtsgerichts beantragt werden. Antragsformulare können bereits vorab an der Pforte des Amtsgerichts Weißenburg abgeholt werden.

Mitzubringen sind

  • gültiger Personalausweis oder sonstiges Identitätspapier
  • Lohn-/Verdienstbescheinigung bzw. Arbeitslosen-, Sozialhilfebescheid
  • zum Nachweis der Mietzahlung: aktuelle Kontoauszüge bzw. Quittungen
  • Bescheinigungen über Zahlung von Schulden und sonstigen Verbindlichkeiten
  • sonstige Nachweise über besondere Einnahmen/Ausgaben

Formular für Beratungshilfe

Verfahrensübersicht