Menü

Ag Weiden I.opf.gif

Justiz ist für die Menschen da – Recht Sicherheit Vertrauen

Zwangsvollstreckung

Bei der Zwangsvollstreckung handelt es sich um die zwangsweise Durchsetzung eines Anspruchs.
Voraussetzung für die Zwangsvollstreckung ist ein vollstreckbarer Titel (auch Vollstreckungstitel oder titulierter Anspruch genannt), als urkundlicher Nachweis des Anspruchs.

Beispiele für Vollstreckungstitel sind u.a.

  • gerichtliche Urteile
  • Vollstreckungsbescheide
  • Kostenfestsetzungsbeschlüsse
  • möglich sind aber auch notarielle Urkunden mit Zwangsvollstreckungsunterwerfung.


Der titulierte Anspruch kann u.a. darin bestehen, dass ein Geldbetrag gefordert werden kann, eine bestimmte Sache herauszugeben ist oder eine bestimmte Handlung ausgeführt werden muss.

Verfahrensziel der Zwangsvollstreckung ist die Befriedigung des Anspruchs.

Die Zwangsvollstreckung wird im Wesentlichen durchgeführt durch Gerichtsvollzieher und durch das Amtsgericht, das dann Vollstreckungsgericht genannt wird.

Gerichtsvollziehersuche:
(Hier kann nach dem zuständigen Gerichtsvollzieher in Bayern gesucht werden.)
https://gerichtsvollzieher.justizregister.bayern.de/

Örtlich ist das Vollstreckungsgericht in Weiden i.d.OPf. für alle Schuldner zuständig, die ihren Wohnsitz bzw. ihren Sitz (bei juristischen Personen) im Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab sowie der kreisfreien Stadt Weiden i.d.OPf. haben.

Das Zentrale Vollstreckungsgericht Hof ist in Bayern zuständig für die Verwaltung der Vermögensverzeichnisse und Führung der Schuldnerverzeichnisses.

Formulare für Gläubiger und Schuldner:
(z.B. Antrag auf Erlass eines Pfändungs- und Überweisungsbeschlusses, PKH, usw.)

https://justiz.de/formulare/index.php



Erreichbarkeit

Zimmer 36 / Erdgeschoss
Telefon: 0961 / 3000-515 und -523
Telefax: 0961 / 3000-272

Verfahrensübersicht