Bayerisches Staatsministerium der Justiz

Justizpalast München, erbaut zwischen 1890 und 1897, Dienstgebäude des bayerischen Staatsministeriums der Justiz sowie des Landgerichts München I

Herzlich willkommen!

Wir begrüßen Sie auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz.

Hier erhalten Sie Informationen rund ums Recht, Einblicke in die Arbeit und den Aufbau des Ministeriums, sowie einen Eindruck von der Vielfalt unserer Aufgaben.

Die Justiz ist für die Menschen da. Sicherheit und Gerechtigkeit sind unser Anliegen.






v.l.: HBE-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Aigner, HBE-Vizepräsident Matthias Zwingel, Jusizminister Prof. Dr. Winfried Bausback, HBE-Präsident Enst Läuger


Bei einem Treffen mit Vertretern des Handelsverbandes Bayern am 9. September 2014 trat der Bayerische Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback Bestrebungen zur Entkriminalisierung des Ladendiebstahls - etwa durch eine Herabstufung zur bloßen Ordnungswidrigkeit, wie zuletzt von Niedersachsen in die Diskussion eingebracht - entschieden entgegen. Er fordert vielmehr die Einführung des Fahrverbots als weitere Hauptstrafe neben Geld- und Freiheitsstrafe. Das Foto zeigt von v.l.: HBE-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Aigner, HBE-Vizepräsident Matthias Zwingel, Justizminister Dr. Winfried Bausback, HBE-Präsident Ernst Läuger.







Prof. Dr. Winfried Bausback mit seiner hessischen Amtskollegin Eva Kühne-Hörmann
Prof. Dr. Winfried Bausback mit seiner hessischen Amtskollegin Eva Kühne-Hörmann


Bayerns Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback hat am 04.08.2014 seine hessische Amtskollegin Eva Kühne-Hörmann in Fulda getroffen, um aktuelle rechtspolitische Themen zu erörtern. Dabei fordern beide Minister einen effektiveren Einsatz des Bundesjustizministers im Kampf gegen Kinderpornographie und vereinbaren, sich im Bundesrat gemeinsam für Verbesserungen beim strafrechtlichen Schutz der Kinder in diesem Zusammenhang stark zu machen.







Bayerns Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback nach der Pressekonferenz mit Justizbediensteten
Bayerns Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback nach der Pressekonferenz mit Justizbediensteten



Bayerns Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann haben am 31.07.2014 in München gemeinsam den groß angelegten Trageversuch für die neue Uniform von Polizei und Justiz gestartet. 500 repräsentativ ausgewählte Polizistinnen und Polizisten sowie 100 Justizbeamtinnen und -beamte werden ab 1. August in ganz Bayern acht Monate lang Uniformmodelle auf "Herz und Nieren" prüfen.

Nähere Informationen erhalten sie hier.





Hammerwerferin Betty Heidler, bayerischer Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback und Kugelstoßer David Storl bei der Deutschen Leichtathletikmeisterschaft in Ulm
Hammerwerferin Betty Heidler, bayerischer Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback und Kugelstoßer David Storl bei der Deutschen Leichtathletikmeisterschaft in Ulm


Bayerns Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback besuchte am Samstag, den 26. Juli 2014, die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften im Donaustadion in Ulm. Der Minister verfolgte hierbei die Wettkämpfe, nahm eine Siegerehrung vor, besichtigte die Dopingkontrollstation und führte Gespräche mit Sportlern, wie hier mit Betty Heidler, der aktuellen Weltrekordhalterin im Hammerwerfen und David Storl, dem amtierenden Weltmeister im Kugelstoßen, sowie mit Sportfunktionären und dem Vorstand der NADA zum Thema Dopingbekämpfung.

Nähere Informationen erhalten sie hier.





Prof. Dr. Winfried Bausback mit seinem slowakischen Amtskollegen Tomáš Borec
Prof. Dr. Winfried Bausback mit seinem slowakischen Amtskollegen Tomáš Borec



Bayerns Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback hat am 04.07.2014 in Bratislava den slowakischen Justizminister Tomáš Borec getroffen. Ein wichtiges Thema war der aktuelle Vorschlag der Europäischen Kommission zur Errichtung einer Europäischen Staatsanwaltschaft, die in Zukunft für die Verfolgung von Straftaten zum Nachteil finanzieller Interesse der Europäischen Union zuständig sein soll.