Menü

Bayerisches Staatsministerium der Justiz

Justiz ist für die Menschen da - Recht Sicherheit Vertrauen

Psychosoziale Prozessbegleitung in Bayern

Professionelle Unterstützung für Opferzeugen im Strafverfahren

Zeugen, die Opfer einer Straftat geworden sind, können sich ab dem 1. Januar 2017 im Strafverfahren der Unterstützung durch eine psychosoziale Prozessbegleiterin oder einen psychosozialen Prozessbegleiter bedienen. Psychosoziale Prozessbegleitung ist eine besonders intensive, professionelle Form der Zeugenbetreuung, die sich über das gesamte Strafverfahren erstreckt und auch außerhalb des Gerichtsgebäudes stattfindet.

Psychosoziale Prozessbegleiterinnen und Prozessbegleiter sind speziell für die Betreuung von besonders schutzbedürftigen Opfern von Straftaten wie zum Beispiel Minderjährigen, Menschen mit Behinderung oder besonders traumatisierten Tatopfern ausgebildet. Sie informieren in verständlicher und adressatengerechter Weise über die Abläufe des Strafverfahrens, stehen dem Tatopfer im gesamten Verfahren als Ansprechpartner zur Seite und leisten auf Wunsch Begleitung zu polizeilichen, staatsanwaltschaftlichen und gerichtlichen Vernehmungen. Hierdurch helfen sie unbegründete Ängste abzubauen, Belastungen zu reduzieren und das Tatopfer für das Strafverfahren zu stabilisieren.

Bei minderjährigen und bei besonders schutzbedürftigen erwachsenen Opfern von schweren Straftaten kann eine psychosoziale Prozessbegleitung auf Antrag durch das Gericht angeordnet werden. Sie ist dann für das Tatopfer kostenlos. Sind die Voraussetzungen für eine solche Anordnung gegeben, kann das Tatopfer grundsätzlich bestimmen, welche Prozessbegleiterin oder welcher Prozessbegleiter beigeordnet wird. Die gewählte Begleitperson muss aber durch ein Bundesland als Prozessbegleiterin oder Prozessbegleiter zugelassen sein.

Psychosoziale Prozessbegleitung wird in Bayern durch verschiedene Opferschutzeinrichtungen und selbständig Tätige angeboten. Kontaktdaten und weitere Informationen sind der nachfolgenden Liste zu entnehmen.

WICHTIG: Die rechtliche Beratung des Tatopfers gehört nicht zu den Aufgaben der psychosozialen Prozessbegleitung. Hierfür sollte bei Bedarf Kontakt zu einer Rechtsanwältin oder einem Rechtsanwalt aufgenommen werden. Auch bietet die psychosoziale Prozessbegleitung keine Psychotherapie oder Traumabehandlung. Benötigt das Tatopfer therapeutische Hilfe, muss diese durch eine andere geeignete Person oder Stelle geleistet werden (vgl. Informationsblatt zur psychosozialen Prozessbegleitung mit Übersetzung in die englische, französische, türkische und arabische Sprache).

Eine Liste der in Bayern anerkannten psychosozialen Prozessbegleiterinnen und Prozessbegleiter finden Sie hier:

OLG-Bezirk München
Name Einrichtung/Kontaktdaten Opfergruppe
Thomas Findling G-Recht e.V.,
Friedrich-Ebert-Straße 25/1,
89522 Heidenheim  
Tel.: 07321/3056411 / 0170-2812591  
E-Mail: thomas.findling@g-recht.org

für alle in Betracht kommenden Opfergruppen
Annette Scherf Lehrer-Wirth-Straße 38,
81829 München
Tel.: 089/233-33537 / 0151-25384804  
E-Mail: annette.scherf@muenchen.de
für alle in Betracht kommenden Opfergruppen
Claudia Sroka Frauen helfen Frauen Starnberg e.V., Mühlfelder Straße 12,  
82211 Herrsching
Tel.: 08152/5720
E-Mail: info@frauenhelfenfrauen-sta.de
Frauen ab 16 – betroffen von Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung
Christina Übele Deybachstraße 8,
87763 Lautrach
Tel.: 0176-77512399
E-Mail: christina.uebele@web.de
für alle in Betracht kommenden Opfergruppen
Ulrike Leimig Obermarkt 40 (Rgb.), 82418 Murnau
Tel.: 08841/67699-19 / 0160-8574106
E-Mail: ulrike.leimig-pspb@web.de
für alle in Betracht kommenden Opfergruppen
Peter Möhrle Postfach 1158,
83631 Bad Tölz
Tel.: 0177-7843518
E-Mail: peter.moehrle@freizeitpaedagogik.de
schwerpunktmäßig Kinder und Jugendliche, Minderjährige
Tanja Puzicha IMMA e.V.
Beratungsstelle für Mädchen und junge Frauen, 
Jahnstraße 38, 
80469 München
Tel.: 089/2607531
E-Mail: beratungsstelle@imma.de
schwerpunktmäßig Mädchen und Frauen bis zum 21. Lebensjahr; Betroffene von Sexual- und
Gewaltstraftaten
Ulrich Floßdorf Lalidererstraße 19, 
81671 München
Tel.: 089/498257 / 089/7167222504 /
0176-23789144
E-Mail: psychpbg-flossdorf@startmail.com
für alle in Betracht kommenden Opfergruppen; schwerpunktmäßig Kinder und
Jugendliche; Erwachsene bei Vergewaltigung, sexuellem Missbrauch und Gewalt
Andrea Teichmann Wirbelwind Ingolstadt e.V., 
Fachberatungsstelle bei sexualisierter Gewalt, 
Am Stein 5, 
85049 Ingolstadt
Tel.: 0841/17353
E-Mail: teichmann@wirbelwind-ingolstadt.de
schwerpunktmäßig Verletzte von Sexualstraftaten
Juliane Reiser Kinderschutz e.V., 
An der Kreppe 5, 
81667 München

Tel.: 089/231716-9150

E-Mail: j.reiser@kinderschutz.de
schwerpunktmäßig Kinder und Jugendliche
Doris
Singer-Schollenberg
Alleeweg 19, 
87600 Kaufbeuren
Tel.: 0170-2659602
E-Mail: PsychosozialeProzessbegleitung@t-online.de
für alle in Betracht kommenden Opfergruppen
Silvia Bothe Landkreis Ebersberg
Tel.: 0176-34952814
E-Mail: psychosoziale-prozessbegleitung.bothe@gmx.de
für alle in Betracht kommenden Opfergruppen
Jelena Stanilov Frauennotruf München
Saarstraße 5
80797 München
Tel.: 089/763737
E-Mail: info@frauennotruf-muenchen.de
ausschließlich Frauen ab 18 Jahren bei Straftaten gegen die sexuelle
Selbstbestimmung
Christiane Schwabenbauer Sperberweg 20, 
85716 Unterschleißheim
Tel.: 0173-8792881
E-Mail: christiane_schwabenbauer@web.de
für alle in Betracht kommenden Opfergruppen
Anja Spiegler BEFORE e.V., 
Mathildenstraße 3c, 
80336 München
Tel.: 089/462246721 / 0176-45567780
E-Mail: spiegler@before-muenchen.de
für alle in Betracht kommenden Opfergruppen

Betroffene rechter, rassistischer, antisemitischer Gewalt
Bettina Klein 81543 München

Tel.: 089/21546456 / 0179-1082843

E-Mail: line.klein@arcor.de
für alle in Betracht kommenden Opfergruppen

im
Schwerpunkt Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene
Susanne Eder 83362 Surberg

Tel.: 0176-53316305

E-Mail: prozessbegleitung-traunstein@web.de
für alle in Betracht kommenden Opfergruppen
Petra Frank SOLWODI München, 
Fachberatungsstelle für Opfer von Menschenhandel, 
Dachauer Straße 50, 
80335 München
Tel.: 089/27275859 / 0162-5243338
E-Mail: frank@solwodi.de
für alle in Betracht kommenden Opfergruppen
Anna Karg Landratsamt Eichstätt
Dienstleistungszentrum Lenting
WEIche Fachstelle gegen sexuelle Gewalt
Bahnhofstraße 16
85101 Lenting
Tel.: 08421/70499
E-Mail: anna.karg@lra-ei.bayern.de
im Schwerpunkt Verletzte von Sexualstraftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung
Gabi Borgmann 88131 Lindau/Bodensee
Tel.: 0173/7352870
E-Mail: gabiborgmann1@gmail.com


für alle in Betracht kommenden Opfergruppen
Daniela Wagner Postfach 1144
85279 Wolnzach
Tel: 08442/9699506
E-Mail: Prozessbegleitung-Wagner@gmx.de
für alle in Betracht kommenden Opfergruppen
Carolin Wagner Brücke Dachau e.V.
Burgfriedenstr. 2
85221 Dachau
Tel.: 08131/618611
E-Mail: info@bruecke-dachau.de
für alle in Betracht kommenden Opfergruppen
Aida Zvizdic 81737 München
Tel.: 0163-8422457
E-Mail: aidazvizdic@web.de
für alle in Betracht kommenden Opfergruppen
OLG-Bezirk Nürnberg
Name Einrichtung/Kontaktdaten Opfergruppe
Bärbl Meier Wildwasser Nürnberg e.V.
Rückertstraße 1
90419 Nürnberg
Tel.: 0911/331330
E-Mail: meier@wildwasser-nuernberg.de
Frauen und Mädchen (Tatzeitpunkt vor dem 18. Geburtstag) bei
Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung
Rosi Ringer Wildwasser Nürnberg e.V.
Rückertstraße 1
90419 Nürnberg
Tel.: 0911/331330
E-Mail: ringer@wildwasser-nuernberg.de
Frauen und Mädchen (Tatzeitpunkt vor dem 18. Geburtstag) bei
Straftaten gegen die sex. Selbstbestimmung
Birgit Hartwig Notruf und Beratung für vergewaltigte
Mädchen und Frauen e.V.
Hauptstraße 33
91054 Erlangen
Tel.: 09131/209720
E-Mail: hartwig@frauennotruf-erlangen.de
schwerpunktmäßig
Frauen ab ca. 14 Jahren bei Straftaten von Vergewaltigung, sexuellem Missbrauch, Gewalt
Marianne
Kleber-Meierhöfer
Landkreis Schwandorf
Tel.: 0175-4975062
E-Mail: m.kleber.meierhoefer@gmail.com
für alle in Betracht kommenden Opfergruppen
Andrea Erl Frauennotruf Regensburg e.V.
Alte Manggasse 1
93047 Regensburg
Tel.: 0941/24171
E-Mail:
frauennotruf-regensburg@r-kom.net
Frauen und Mädchen, die Opfer von sexualisierter Gewalt wurden
Michaela Franke Treffpunkt e.V.
Fürther Str. 212
90429 Nürnberg
Tel.: 0911/2747695
E-Mail: info@treffpunkt-nbg.de
für alle in Betracht kommenden Opfergruppen
Stefanie Walter Beratungsstelle des Frauenhauses
Frauenholzstr.1
90419 Nürnberg
Tel.: 0911/378-8878
E-Mail: steffi.walter@frauenhaus-nbg.de
schwerpunktmäßig
Frauen und Mädchen ab 12 Jahren; Elternpaare
Theano v. Blumenthal frauenBeratung nürnberg
Ludwigsplatz 7
90403 Nürnberg
Tel.: 0911/284400
E-Mail: kontakt@frauenberatung-nuernberg.de
ausschließlich von Gewalt betroffene volljährige Frauen
Tanja Marx Praxis für Systemische Therapie und Traumatherapie
Türkenstraße 38
91522 Ansbach
Tel.: 0981/65059955
E-Mail: praxis@traumatherapie-ansbach.de
für alle in Betracht kommenden Opfergruppen
Simone Karg 91154 Roth
Tel.: 0163-6801402
E-Mail: prozessbegleitung.karg@web.de
für alle in Betracht kommenden Opfergruppen
Lisa
Plank
Der Kinderschutzbund Kreisverband
Nürnberg e.V.
Rothenburger Straße 11
90443 Nürnberg
Tel.: 0911/92919000, 0911/274885840
E-Mail: lisa.plank@kinderschutzbund-nuernberg.de
im Schwerpunkt Kinder und Jugendliche
Mareike Kießling Kinderarche gGmbH
Theresienstraße 17
90762 Fürth
Tel.: 0911/23956695
E-Mail: m.kiessling@kinderarcheggmbh.de
für alle in Betracht kommenden Opfergruppen
Jürgen Richter Löwenzahnweg 1
91166 Georgensgmünd
Tel.: 0159-01776331
E-Mail: juergen-richter-prozessbegleitung@web.de
für alle in Betracht kommenden Opfergruppen
OLG-Bezirk Bamberg
Name Einrichtung/Kontaktdaten Opfergruppe
Nicole Drogla Wildwasser Würzburg e.V.
Kaiserstraße 31
97070 Würzburg
Tel.: 0931/13287 / 0176-43889873
E-Mail: drogla.prozessbegleitung@gmail.com
schwerpunktmäßig Mädchen und Jungen, weibliche Jugendliche und Frauen
Gabriele Salner SEFRA e.V.
Frohsinnstraße 19
63739 Aschaffenburg
Tel.: 06021/247-28
E-Mail: gaby.salner@sefraev.de
ausschließlich Mädchen und Frauen ab 16 Jahren
Reinhild Beermann Landgericht Heidelberg, Gerichtspostfach 44
Kurfürstenanlage 15
69115 Heidelberg
Tel.: 0178-6364280
E-Mail: prozessbegleitung@gmx.de
alle in Betracht
kommenden Opfergruppen
Antje Sinn Wildwasser Würzburg e.V.
Kaiserstraße 31
97070 Würzburg
Tel.: 0931-13338 / 0175-6964999
E-Mail: antje.sinn@wildwasserwuerzburg.de
schwerpunktmäßig Kinder und Jugendliche sowie Frauen
Anita Egner Silostraße 10
74219 Möckmühl
Tel.: 0172-7135989
E-Mail: info@tabitha-coaching.de
schwerpunktmäßig Sexualdelikte, häusliche Gewalt
Tatjana Heublein Postfach 1605
96007 Bamberg
Tel.: 0163-1719953
E-Mail: prozessbegleitung-bamberg@web.de
für alle in Betracht
kommenden Opfergruppen
Anja Sobbe-Dippold Hahnenweg 5a
96114 Hirschaid
Tel.: 09543/4430543 / 0175-6421290
E-Mail: info@rehaintegra.de
für alle in Betracht
kommenden Opfergruppen
Katharina Amon Wildwasser Würzburg e.V.
Verein gegen sexuelle Gewalt an Mädchen und Frauen
Kaiserstraße 31
97070 Würzburg
Email:
amon_prozessbegleitung@mailbox.org
Telefon:
01789373028 (Di - Fr Vormittags zwischen 8:30 und 12:00 Uhr zu erreichen)
Festnetz:
0931 13287 (Dienstag Vormittag zwischen 10 und 12 Uhr)

sexuelle Gewalt an Mädchen
und Frauen

Informationen für psychosoziale Prozessbegleiterinnen und Prozessbegleiter

Für die Anerkennung von Personen als psychosoziale Prozessbegleiterinnen und Prozessbegleiter ist in Bayern ab dem 1. Januar 2017 die Zentrale Koordinierungsstelle Bewährungshilfe der bayerischen Justiz beim Oberlandesgericht München zuständig.

Personen, die als psychosoziale Prozessbegleiter im Strafverfahren tätig werden möchten, müssen die Qualifikationsanforderungen nach Art. 3 Abs. 1 Satz 1 BayStrAG
i. V. m. § 3 PsychPbG erfüllen. Hierzu gehören insbesondere ein Hochschulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in einem der Bereiche Sozialpädagogik, Soziale Arbeit, Pädagogik oder Psychologie und die Absolvierung einer von einem Bundesland anerkannten Weiterbildung zum/r psychosozialen Prozessbegleiter/in.

Es wird darum gebeten, für die Anerkennungsanträge das Formular für Anerkennungsanträge zu verwenden, dem auch weitere Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen und zum Anerkennungsverfahren zu entnehmen sind.

Weiterführende Links