Menü

Bayerisches Staatsministerium der Justiz

Justiz ist für die Menschen da - Recht Sicherheit Vertrauen
05.10.2017

Bayerns Justizminister Bausback bei Bauabschlussfeier der Justizvollzugsanstalt Aschaffenburg: "Bayern hat zwei Millionen Euro investiert / Wichtiger Beitrag für optimale Rahmenbedingungen eines modernen Justizvollzugs und für eine erfolgreiche Resozialisierung!"

Nach Beendigung mehrerer Baumaßnahmen in der Justizvollzugsanstalt Aschaffenburg nimmt Bayerns Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback heute an der Bauabschlussfeier teil. Bausback in seiner Festrede: "Die umfangreichen und wichtigen Maßnahmen sind vor allem ein wichtiger Beitrag, um optimale Rahmenbedingungen für einen modernen und behandlungsorientierten Justizvollzug zu schaffen. Sie dienen einer erfolgreichen Resozialisierung der Gefangenen und somit letztlich auch dem Schutz der Bevölkerung". "Und das", so der Minister, "lässt sich Bayern natürlich etwas kosten: Deshalb haben wir auch rund zwei Millionen Euro in die Umbauarbeiten investiert."

Während der dreijährigen Bauzeit wurden die Anstaltsküche und der Werkraum saniert sowie umfangreiche Brandschutzmaßnahmen getroffen. Da durch die Neugestaltung des Eingangsbereichs nun der barrierefreie Zugang für Besucher und Bedienstete möglich ist, zeichnet Bausback die Justizvollzugsanstalt auch mit dem Signet "Bayern barrierefrei" aus.

Bayerns Justizminister wendet sich abschließend an alle Beteiligten: "Ein Projekt dieser Größenordnung ist ein Gesamtwerk. Nur wenn eine Hand in die andere greift, wenn ein Gewerk zum anderen kommt und wenn die notwendigen Mittel zur Verfügung gestellt werden, kann ein solch umfassender Umbau erfolgreich gelingen. Dies ist nur mit viel Unterstützung realisierbar. Ich danke daher allen, die an der Planung, Finanzierung und Umsetzung des Bauvorhabens mitgewirkt haben. Sie alle können stolz auf Ihre Arbeit sein!"