Justizpalast München, erbaut zwischen 1890 und 1897, Dienstgebäude des bayerischen Staatsministeriums der Justiz sowie des Landgerichts München I

Aktuelle Stellenangebote

IT-Systemarchitekten (m/w/d)

Das Bayerische Staatsministerium der Justiz (StMJ) als oberste Landesbehörde des Freistaats Bayern hat seinen Dienstsitz am Stachus in München und bietet ein umfangreiches Aufgabenspektrum an der Schnittstelle zwischen Politik, Verwaltung und Justiz. U. a. führen wir nicht nur die Dienstaufsicht über 20.000 Personen an Gerichten, Staatsanwaltschaften und Justizvollzugsanstalten in Bayern, sondern erstellen und begleiten Gesetzentwürfe und schaffen die organisatorischen, haushaltsmäßigen, infrastrukturellen und personellen Voraussetzungen für die Gerichte und Behörden im Geschäftsbereich.

IT-Systemarchitekten (m/w/d)

Zur Verstärkung des IT-Referats im Bayerischen Staatsministerium der Justiz in München suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen IT-Systemarchitekten (m/w/d).

Hier zählen wir auf Sie

  • Mit Ihren Erfahrungen im Projektmanagement, der Entwicklung und im Betrieb von multiplen Fachanwendungen unterstützen, steuern und beraten Sie in Zusammenarbeit mit Ihren Kolleginnen und Kollegen Projekte im Bereich des Betriebs und der technischen (Fort-)Entwicklung von Fachverfahren. Dabei achten Sie auf die Einhaltung strategischer Ziele, die Wirtschaftlichkeit und die Gewährleistung von Antwortzeitverhalten, Verfügbarkeit und Informationssicherheit.
  • Sie ermitteln die spezifischen IT-Anforderungen der Justiz und an die Justiz und führen technische und wirtschaftliche Marktanalysen neuer Technologien und Werkzeuge durch.

Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Informatik, der Wirtschaftsinformatik, der Nachrichten- und Informationstechnik oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Gutes Verständnis von komplexen, vernetzten Systemen
  • Gespür für digitale Trends, Themen und Entwicklungen
  • Strategisches Verständnis für den Aufbau und Betrieb moderner, zukunftsfähiger IT-Landschaften

Damit überzeugen Sie persönlich

  • Selbständige und eigenverantwortliche Aufgabenwahrnehmung
  • Fähigkeit zum Analysieren und Strukturieren komplexer Sachverhalte
  • Ausgeprägtes Dienstleistungs- und Verantwortungsbewusstsein
  • Soziale Kompetenz, Moderations- und Teamfähigkeit, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsfähigkeit
  • Sicheres und kommunikationsstarkes Auftreten sowie eine ausgeprägte Organisationsfähigkeit
  • Bereitschaft zu (auch mehrtägigen) Dienstreisen innerhalb Bayerns und Deutschlands
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (Level C2)

Wir bieten Ihnen

  • Vergütung nach TV-L (maximal Entgeltgruppe 14, die Eingruppierung richtet sich nach der individuellen Qualifikation und dem daraus resultierenden Aufgabenzuschnitt), zuzüglich einer Zulage für die Tätigkeit an obersten Dienstbehörden (Ministerialzulage)
  • ggf. Übernahme in das Beamtenverhältnis
  • eine interessante, abwechslungsreiche und sehr verantwortungsvolle Tätigkeit, die in vielen Bereichen ein selbständiges Arbeiten ermöglicht
  • die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen (VBL-Zusatzversorgung sowie ggf. Jobtickets für MVV oder DB)
  • flexible Arbeitszeit und vielfältige Möglichkeiten der familienfreundlichen Gestaltung des Arbeitsplatzes
  • Wir fördern Ihre berufliche Weiterbildung.

Für Bewerber im Beamtenverhältnis besteht die Möglichkeit einer Übernahme entsprechend ihrer bisherigen Besoldungsgruppe bis A 14.

Beschäftigungsort

München

Teilzeitfähigkeit
Die Stelle ist teilzeitfähig.

Befristung
Nur bei Neueinstellung: Das Anstellungsverhältnis ist zunächst auf ein Jahr befristet. Eine unbefristete Weiterbeschäftigung wird angestrebt.

Sie haben noch Fragen? 

  • zu Fragen zu Ihrem Aufgabengebiet Herr Dr. Wachter (Tel. 089/5597-2571), Leiter des Referats B 6
  • zu allgemeinen Fragen Frau Mödl (Tel. 089/5597-2551).

Erbetene Bewerbungsunterlagen
Bitte beachten Sie, dass wir Anlagen zur Bewerbung aus Sicherheitsgründen nicht von einem Internetspeicher herunterladen können. Per Post übersandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt.

Adresse für Bewerbungen
Bayerisches Staatsministerium der Justiz
Prielmayerstraße 7
80335 München

in elektronischer Form ausschließlich an
REGISTRATUR-A@stmj.bayern.de

Weitere Angaben für Beschäftigte des Freistaates Bayern
Hinweis: Sollten Sie die formellen Voraussetzungen (abgeschlossenes Studium in einem einschlägigen Studiengang) nicht erfüllen, bitten wir von einer Bewerbung abzusehen.

Weitere ergänzende Angaben
Schwerbehinderte Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt.
Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Voraussichtlicher Besetzungszeitpunkt
nächstmöglich

Bewerbungsschluss
27. Oktober 2021

Sekretärin / Sekretär (m/w/d)

Sekretärin / Sekretär (m/w/d)

Das Bayerische Staatsministeriums der Justiz sucht ab sofort eine Sekretärin / einen Sekretär (m/w/d) in Teilzeit in der Abteilung für Strafrecht und Internetkriminalität in München.

Es handelt sich um eine 0,5 Stelle, die ab sofort auf bis zu 0,85 AKA aufgestockt werden kann. 

Aufgaben

  • Mitarbeit im Sekretariat und Erledigung des Schreibwerks der Abteilung für Strafrecht und Internetkriminalität
  • organisatorische Vorbereitung von Besprechungen (Raum, Reservierungen, Themenmappen)
  • vertretungsweise Vorzimmeraufgaben (Telefonverkehr, Buchung von Dienstreisen, etc.)

Anforderungen

Die Aufgaben ähneln denjenigen eines /einer Rechtsanwaltsfachangestellten:

  • gute Fähigkeiten bei der Texterfassung und -bearbeitung (Office-Kenntnisse)
  • Bereitschaft, in einem Team zu arbeiten, Verantwortung zu übernehmen, sich fortzubilden und mit moderner Bürotechnik umzugehen
  • sorgfältige und zügige Arbeitsweise
  • kommunikative und organisatorische Fähigkeiten

Wir bieten

Das Bayerische Staatsministerium der Justiz bietet Ihnen eine anspruchsvolle, abwechslungsreiche und angesehene Tätigkeit im öffentlichen Dienst des Freistaats Bayern mit allen entsprechenden Leistungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L), z. B.:

  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 5 der Entgeltordnung (bei Besetzung der Stelle mit 0,5 AKA; bei Übernahme weiterer Aufgaben kommt eine Bezahlung nach Entgeltgruppe 6 oder ggf. höher in Betracht)
  • Ministerialzulage
  • wöchentliche Arbeitszeit mindestens 16 Stunden
  • 30 Tage Erholungsurlaub (bei einer Fünf-Tage-Woche)
  • Jahressonderzahlung („Weihnachtsgeld“)
  • betriebliche Altersvorsorge

Das Bayerische Staatsministerium der Justiz liegt verkehrsgünstig nur wenige Minuten vom Hauptbahnhof entfernt.

Befristung
Die Einstellung erfolgt zunächst grundsätzlich befristet für die Dauer eines Jahres. Bei entsprechender Leistung wird eine unbefristete Weiterbeschäftigung angestrebt.

Ansprechpartner
Frau Mödl, Tel. 089 / 5597-2551

Erbetene Bewerbungsunterlagen
Vollständige Bewerbungsunterlagen (insbesondere Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweise über die bisherige berufliche Tätigkeit und Arbeitszeugnisse)

Adresse für Bewerbungen
Bayerisches Staatsministerium der Justiz
- Referat A 5 -
80097 München
oder per E-Mail an: REGISTRATUR-A@stmj.bayern.de

Weitere ergänzende Angaben
Schwerbehinderte Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Voraussichtlicher Besetzungszeitpunkt
Ab sofort

Bewerbungsschluss
26. Oktober 2021

Moderne Justiz
Nachwuchs-Homepage

Hier geht's zur neuen Nachwuchs-Homepage mit vielen Infos rund um die Bewerbung und Ausbildung zur Justizfachwirtin / zum Justizfachwirt: 

www.mach-gerechtigkeit.de


Wussten Sie eigentlich …?

... dass das Bayerische Staatsministerium der Justiz die oberste Dienstbehörde für rund 18.500 Beschäftigte in der Justiz und im Justizvollzug ist?