Corona

Einrichtung für Abschiebungshaft Hof

- Außenstelle der Justizvollzugsanstalt Hof -

Sie befinden sich auf der Homepage der Einrichtung für Abschiebungshaft Hof

Sofern Sie die Justizvollzugsanstalt Hof kontaktieren möchten, klicken Sie bitte auf diesen Link: Justizvollzugsanstalt Hof

Ahe-hof

Anschrift:
Frankenbergweg 9
95032 Hof

Telefon: (09281) 7544-500
Telefax: (09281) 7544-505

Postanschrift:
Postfach 1440
95013 Hof

E-Mail:
poststelle.ho<at>jv.bayern.de

Datenschutzbeauftragter:
datenschutz.ho<at>jv.bayern.de


Bankverbindung

Bankverbindung der Einrichtung für Abschiebungshaft Hof:

Kontoinhaber:        Landesjustizkasse Bamberg

IBAN:                     DE 34 7005 0000 0000 0249 19

Swift-BIC:               BYLADEMMXXX

Bei Überweisungen unbedingt angeben: 
7036 090 30-2, Name und Vorname des/der Gefangenen, Geburtsdatum

nach oben
Hinweise zur Anreise

Mit dem PKW:

Bei Anreise mit Navigationsgerät bitte (abweichend zur postalischen Anschrift) nur die Adresse Frankenbergweg 7, 95032 Hof, verwenden.
Parkmöglichkeiten befinden sich vor der Einrichtung für Abschiebungshaft bzw. im näheren Umfeld.

Mit dem Zug:

Vom Hauptbahnhof Hof aus ist die Einrichtung für Abschiebungshaft mit dem innerstädtischen öffentlichen Buslinienverkehr erreichbar; Ziel-Bushaltestelle „Frankenbergweg“

Weitere Informationen dazu unter https://www.stadtwerke-hof.de/fahrplan-auskunft

nach oben
Besuchsinformationen

1.     Abschiebungsgefangene erhalten monatlich 4 x 60 min. Besuchszeit.

Alle Besucher müssen bei Zutritt in der Einrichtung für Abschiebungshaft Hof – Außenstelle der Justizvollzugsanstalt Hof - einen gültigen Identitätsnachweis (z.B. Personalausweis, Reisepass) vorlegen.

 

2.     Die derzeit geltenden Besuchszeiten entnehmen Sie bitte der gesonderten Rubrik „Besuchszeiten“.

2.1.       An Sonn- und Feiertagen findet kein Besuch statt.

2.2      Je Besuch können bis zu 3 Besucher gleichzeitig zugelassen werden.

2.3.    Terminvergabe: Eine Terminvergabe für den Besuch erfolgt ausschließlich mittels telefonischer Voranmeldung. Anmeldezeiten und Telefonnummer finden Sie unter "Besuchszeiten".

2.4.      Die Terminvormerkung zum Besuch müssen Sie sich direkt am Besuchstag (vor Ihrer Anreise) telefonisch nochmals bestätigen lassen, da sich kurzfristig Änderungen ergeben können.

2.5.       Einlasszeiten: Es wird empfohlen, vor jeweiligem Besuchsbeginn rechtzeitig vor Ort zu sein.

 

3.     Um Infektionsrisiken bestmöglich zu verringern, sind bei der Gewährung von Besuchen folgende Schutzmaßnahmen einzuhalten:


  • 3.1 Aktuelles Antigen-Schnelltest- oder PCR-Test-Zertifikat
    Zum Besuch bei Abschiebungsgefangenen zugelassen werden dürfen nur Personen, die - unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus – ein aktuelles negatives Antigen-Schnelltest-Zertifikat einer anerkannten Teststelle vorlegen, das nicht älter als 24 Stunden sein darf. Alternativ dazu ist auch ein PCR-Testergebnis-Zertifikat möglich, das nicht älter als 48 Stunden sein darf.
    Von der Testpflicht ausgenommen sind Kinder unter 6 Jahren, noch nicht eingeschulte Kinder sowie Schüler/innen, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen. Als Nachweis ist ein gültiger Schülerausweis vorzulegen. Generell reicht ein Selbsttest-Ergebnis für eine Besuchszulassung nicht aus.
  • 3.2. Personen, die die Einrichtung aus dienstlichem Interesse betreten müssen/wollen, zählen nicht als Besucher in diesem Sinn (vgl. Nr. 3.1.), soweit sie geimpft oder genesen sind (Genesenennachweis < 91 Tage gem. § 22 a Abs. 2 Nr. 2 IfSG i.d.F. v. 19.03.22). Nichtgeimpfte Personen mit dienstlichem Auftrag müssen mit Betreten der Einrichtung für Abschiebungshaft Hof ein aktuelles Testzertifikat vorlegen (vgl. Nr. 3.1, Satz 1).
  • 3.3. Altersabhängige Masken-Tragepflicht
    Personen ab dem 16. Lebensjahr müssen eine FFP-2-Maske tragen.
    Kinder vom 6. bis einschließlich 15. Lebensjahr tragen eine medizinische Maske.
    Kinder unter 6 Jahren benötigen keine Maske.
  • 3.4. Jede(r) Besucher(in) muss das im Eingangsbereich bereitstehende Desinfektionsgerät benutzen.
  • 3.5. Der erforderliche Mindestabstand von 1,5 m ist im gesamten Einrichtungsbereich einzuhalten.
  • 3.6. Neu angekommene Abschiebungsgefangene befinden sich in der Regel zunächst für mindestens 10 Tage in sog. „Zugangstrennung“. Während dieser Zeit ist ein Besuch nur im Trennscheibenbesucherraum möglich.


Die Einrichtung für Abschiebungshaft Hof - Außenstelle der Justizvollzugsanstalt Hof - bedankt sich für die gegenseitige Rücksichtnahme und das Verständnis hinsichtlich der vorgenannten Maßnahmen, die letztlich dem gesundheitlichen Wohl aller dienen.

nach oben
Besuchszeiten

1.  Eine Terminvergabe für den Besuch erfolgt ausschließlich mittels telefonischer Voranmeldung unter der Telefon-Nr. 09281 – 75 44-501 von montags bis freitags in der Zeit von 8:00 – 11:30 Uhr und 13:00 – 16:00 Uhr. Bereits bei Besuchsanmeldung ist die Anzahl der Besucher anzugeben.

2.  Der "Samstagsbesuch" muss bis spätestens Mittwoch, 16.00 Uhr, vor dem beabsichtigten Besuchswochenende angemeldet sein, sonst kann er nicht mehr berücksichtigt werden.

3.  Die Besuchszeiten lauten wie folgt:


Wochentag Uhrzeit von Uhrzeit bis
Montag – Freitag vormittags
09:15 Uhr
10:30 Uhr
10:15 Uhr
11:30 Uhr
nachmittags: 13:00 Uhr
14:15 Uhr
14:00 Uhr
15:15 Uhr
Wochentag Uhrzeit von Uhrzeit bis
Samstag nur vormittags: 09:15 Uhr
10:30 Uhr
10:15 Uhr
11:30 Uhr
nach oben
Hinweis zum Datenschutz

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten von Dritten durch die Einrichtung für Abschiebungshaft Hof können unter dem folgenden Link abgerufen werden:
Informationsblatt Datenschutz

nach oben
Drehgenehmigungen

Zuständiger Ansprechpartner für Drehgenehmigungen ist die Behördenleitung, erreichbar über die oben genannten Kontaktdaten.

nach oben
Kurzübersicht

Die Kurzübersicht der Einrichtung für Abschiebungshaft Hof kann unter folgendem Link abgerufen werden:
Kurzübersicht AHE Hof

nach oben

Aktuelle Stellenausschreibungen