Menü

Bayerisches Staatsministerium der Justiz

Justiz ist für die Menschen da - Recht Sicherheit Vertrauen
07.05.2018

Bayerns Justizminister händigt Ehrenzeichen für Verdienste im Ehrenamt an Herrn Gerhard Röder und Herrn Reinhold Willig aus / Bausback: "Sie haben beide ein beeindruckendes und herausragendes Lebenswerk geschaffen / Mit Ihrem weit überobligatorischen Einsatz bereichern Sie unsere Heimat ungemein!"

Bayerns Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback händigt heute in Aschaffenburg das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt an Herrn Gerhard Röder und Herrn Reinhold Willig aus. Bausback an die Geehrten: "Sie haben beide ein beeindruckendes und herausragendes Lebenswerk geschaffen! Mit Ihrem weit überobligatorischen Einsatz bereichern Sie unsere Heimat ungemein. Deshalb möchte ich Ihnen beiden von Herzen für Ihr außergewöhnliches Engagement danken. Zugleich gratuliere ich Ihnen zu dieser Auszeichnung ganz herzlich!"

Gerhard Röder aus Aschaffenburg erhält die Auszeichnung vor allem für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement für soziale Belange. Bausback in seiner Laudatio: "Sie haben in hohem Maße Verantwortung für unsere Gesellschaft übernommen, insbesondere in unserer schönen Heimatstadt Aschaffenburg. Seit fast sechs Jahrzehnten engagieren Sie sich mit viel Herzblut und Elan im Sportverein 'Deutsche Jugendkraft Aschaffenburg', aber auch weit über den Sport hinaus. Dafür meinen ganz herzlichsten Dank!"

Herr Röder engagiert sich seit 64 Jahren ehrenamtlich im Sportverein "DJK Aschaffenburg e.V.", davon 25 Jahre in leitender Funktion. Er kümmerte sich ab dem Jahr 2015 mehrere Monate um Flüchtlinge, die bei der DJK Fußball spielten, sowie in den Jahren 1981 bis 1989 um eine siebenköpfige Familie aus Vietnam. Zudem besuchte Herr Röder über zwei Jahre lang regelmäßig ein Kinderheim in Dresden und unterstützte dieses ehrenamtlich.

Reinhold Willig aus Glattbach erhält das Ehrenzeichen für sein langjähriges Engagement im sozialen und ökologischen Bereich. Bausback: "Sie haben sich viele Jahrzehnte in herausragender Weise um die Förderung der Landespflege und des Umweltschutzes in unserer unterfränkischen Heimat verdient gemacht. Ihr Einsatz im ökologischen und sozialen Bereich ist wirklich einzigartig. Hierfür gebührt Ihnen herzlichster Dank."

Herr Willig nahm mehr als 30 Jahre lang eine herausgehobene Stellung im Obst- und Gartenbauverein Glattbach 1905 e.V. ein. So leitete er 25 Jahre lang als 1. Vorsitzender die Geschicke des Vereins und bringt auch heute noch seinen reichen Erfahrungsschatz als Ehrenvorsitzender in das Vereinsleben ein. Sein Wissen gab und gibt er stets auch an seine Mitmenschen weiter - sei es in Form von Führungen zu Biotopen, von Fachvorträgen oder von Schnitt- und Pflanzenkursen.

Das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten wird seit 1994 als ehrende Anerkennung für langjährige hervorragende ehrenamtliche Tätigkeit verliehen. Es erhalten Personen, die sich durch aktive Tätigkeit in Vereinen, Organisationen und sonstigen Gemeinschaften mit kulturellen, sportlichen, sozialen oder anderen gemeinnützigen Zielen hervorragende Verdienste erworben haben.