Menü

Bayerisches Staatsministerium der Justiz

Justiz ist für die Menschen da - Recht Sicherheit Vertrauen
08.02.2017

Justizminister Bausback verleiht Medaille für Verdienste um die Bayerische Justiz an zwei Persönlichkeiten aus dem Oberlandesgerichtsbezirk München: "Herzlichen Dank für Ihr vielfältiges Engagement und Ihren überobligatorischen Einsatz zum Wohle der bayerischen Justiz!"

Bayerns Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback hat heute in München die Medaille für Verdienste um die Bayerische Justiz an Ronald Herkert und an Dr. Heinz Willer verliehen. Bausback an die Geehrten gerichtet: "Die Justiz ist auf Menschen wie Sie angewiesen! Menschen, die sich auf vielfältige Weise in den Dienst der Justiz stellen und sich weit über das gewöhnliche Maß hinaus engagieren. Es ist mir daher ein besonderes Anliegen, Ihnen sehr herzlich dafür zu danken. Die Justizmedaille verleiht diesem Dank eine ganz besondere Form, die man mit Händen greifen kann."

Ronald Herkert (Kissing) erhält die Auszeichnung für seine Tätigkeit als Handelsrichter. Bayerns Justizminister in seiner Laudatio: "Seit beeindruckenden fast 21 Jahren üben Sie dieses Ehrenamt mit hohem Sachverstand, Aufgeschlossenheit, vorbildlichem Einsatz und großer Gewissenhaftigkeit aus und übernehmen damit eine ganz wichtige Aufgabe in unserem Rechtsstaat! Denn für uns als Justiz sind die ehrenamtlichen Handelsrichterinnen und Handelsrichter unverzichtbar. Mit ihrer reichen praktischen Erfahrung tragen sie dazu bei, dass die Berufsrichter wirklich "im Namen des Volkes" Recht sprechen können. Sie sind wichtige Multiplikatoren, die für eine hohe Akzeptanz der gerichtlichen Entscheidung bei den Parteien sorgen - und so das Vertrauen der Allgemeinheit in unsere Justiz stärken. Hierfür meinen herzlichen Dank!"

Dr. Heinz Willer (München) wird für seine großen Dienste bei der Modernisierung des Registerverfahrens geehrt. Bausback betont: "Sie waren in weit überobligatorischer Weise Ideengeber, Motivator und Antreiber bei der Einführung des elektronischen Registerverfahrens. Sie standen auch bei der praktischen Einführung mit Rat und Tat zur Seite und waren danach mit unermüdlichem Engagement bei der Fortentwicklung des Systems aktiv." Daneben war Dr. Willer Beitragsgeber zur Neuentwicklung einer länderübergreifenden Registersoftware und Mitverfasser eines Praxishandbuchs zum Registerrecht. Bausback in seiner Festrede: "Dank Ihrer überragenden Kenntnisse insbesondere im Registerrecht und im Handels-und Gesellschaftsrecht waren und sind Sie in Fachkreisen - weit über die Grenzen Bayerns hinaus - als ausgewiesener Experte in diesem Spezialbereich bekannt und ein begehrter Ansprechpartner. Herzlichen Dank für Ihr vielfältiges Engagement!"


Fotos können beim Pressereferat des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz, Tel.: 089/5597-3111, E-Mail: presse@stmj.bayern.de, angefordert werden.