Menü

Bayerisches Staatsministerium der Justiz

Justiz ist für die Menschen da - Recht Sicherheit Vertrauen
20.11.2018

Kindertag im Münchner Justizpalast - Justizminister Eisenreich: "Großer Spaß für die Kinder / Schönes Zeichen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie in der Justiz"

Der Kindertag des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz am schulfreien Buß- und Bettag ist inzwischen zur festen Tradition geworden. Bayerns neuer Justizminister Georg Eisenreich, selbst dreifacher Familienvater, betont: "Der Kindertag im Justizpalast ist eine tolle Sache. Er macht den Kindern großen Spaß, entlastet unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und setzt ein schönes Zeichen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie in der Justiz. Ich freue mich, dass der Kindertag auch in diesem Jahr so gut angenommen wird", so Eisenreich.

 

Auch heuer erwartet die jungen Besucher wieder ein spannendes und abwechslungsreiches Programm. Die Wachtmeister des Landgerichts München I stellen den Junioren ihren Beruf vor und führen sie durch den großen Justizpalast. In einem Tanzkurs können sich die Kinder austoben, eine Choreografie einstudieren und anschließend aufführen. Darüber hinaus ist bei einem abwechslungsreichen Mal- und Bastelangebot Kreativität bei den jungen Besuchern gefragt.

Der schulfreie Buß- und Bettag stellt viele berufstätige Eltern jedes Jahr vor eine organisatorische Herausforderung. Das Bayerische Staatsministerium der Justiz unterstützt die Eltern seit mehreren Jahren gemeinsam mit dem Oberlandesgericht München und dem Landgericht München I an diesem Tag mit einem Kindertag für den Nachwuchs der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Präsident des Oberlandesgerichts, Peter Küspert, und die Präsidentin des Landgerichts München I, Dr. Andrea Schmidt, unterstützen diese gemeinsame Aktion. Sie freuen sich, dass auch die Kinder ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter während des schulfreien Buß- und Bettages gut betreut werden.