Menü

Bayerisches Staatsministerium der Justiz

Justiz ist für die Menschen da - Recht Sicherheit Vertrauen
16.04.2018

Amtswechsel an der Spitze der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg / Bayerns Justizminister Bausback verabschiedet Burkhard Pöpperl und führt Axel Weihprecht in sein neues Amt ein: "Ich freue mich, heute in meiner Heimatstadt zwei herausragende Persönlichkeiten der bayerischen Justiz zu ehren!"

Bayerns Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback führt heute den neuen Leitenden Oberstaatsanwalt in Aschaffenburg, Axel Weihprecht, offiziell in sein Amt ein. Zugleich verabschiedet er den bisherigen Leitenden Oberstaatsanwalt Burkhard Pöpperl, der nun die Staatsanwaltschaft in Würzburg leitet. Bausback: "Ich freue mich besonders, dass wir heute in meiner Heimatstadt zwei herausragende Persönlichkeiten der bayerischen Justiz ehren!"

Bausback dankt in seiner Festrede Burkhard Pöpperl für dessen dreijährige Tätigkeit an der Spitze der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg: "Mit Ihrer außergewöhnlich breit gefächerten und tiefgehenden Sachkunde sowie Ihren herausragenden Fähigkeiten in Organisation und Führung haben Sie die Geschicke der Staatsanwaltschaft hier in Aschaffenburg hervorragend geleitet. Sie sind ein Behördenleiter, dem - ohne jede Rücksicht auf lange Arbeitstage - seine Mitarbeiter ganz besonders am Herzen liegen und der sich immer unermüdlich für die Belange der Justiz einsetzt. Hierfür danke ich Ihnen von ganzem Herzen!"

An seinen Nachfolger, Axel Weihprecht, gerichtet, lobt der Minister: "Mit Ihrer tat- und schaffenskräftigen Persönlichkeit sind Sie ein Staatsanwalt mit Leib und Seele! Mit außerordentlichem Pflichtbewusstsein und großem persönlichen Einsatz haben Sie auch bei hohem Arbeitsanfall die oft umfangreichen und anspruchsvollen Verfahren zügig, außerordentlich gründlich und praxisnah erledigt. Mit Ihrer Integrität, Ihrer Führungsstärke und Ihrer Besonnenheit sind Sie die ideale Besetzung für die Leitung einer Staatsanwaltschaft. Für Ihre neue Aufgabe wünsche ich Ihnen viel Erfolg und viel Freude. Herzlich Willkommen in Aschaffenburg, lieber Herr Weihprecht! Schön, dass Sie hier sind!"

Burkhard Pöpperl (63 Jahre) begann seine Justizkarriere am 1. März 1984 als Staatsanwalt in Schweinfurt und wechselte nach wenigen Monaten ans Landgericht Würzburg. Im Januar 1986 führte ihn sein Weg an die Staatsanwaltschaft Würzburg. Anschließend wirkte er von Oktober 1991 bis März 1996 wieder als Richter am Landgericht Würzburg, wobei er zeitweilig mit einem Teil seiner Arbeitskraft an das Bezirksgericht Chemnitz abgeordnet war. In der Folge war er als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Würzburg und ab Oktober 2001 als Vorsitzender Richter bei den Landgerichten in Schweinfurt und in Würzburg eingesetzt. Im Februar 2010 kehrte er als ständiger Vertreter des Leitenden Oberstaatsanwalts zur Staatsanwaltschaft Würzburg zurück, bevor er im Oktober 2012 zum Vizepräsidenten des Landgerichts Würzburg ernannt wurde. Im Januar 2015 wurde er Leitender Oberstaatsanwalt in Aschaffenburg. Seit 1. Februar 2018 steht Burkhard Pöpperl der Staatsanwaltschaft Würzburg vor.

Axel Weihprecht (56 Jahre) trat am 1. Oktober 1991 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Würzburg in den bayerischen Justizdienst ein. Danach war er bei der Staatsanwaltschaft Schweinfurt tätig. Ab 1. April 2001 folgte eine Station am Landgericht Schweinfurt bevor er 2003 als Gruppenleiter zur Staatsanwaltschaft Schweinfurt zurückkehrte. Im Jahr 2009 wurde Axel Weihprecht zum Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg ernannt. Ab Ende 2012 wurde er dann als ständiger Vertreter der Leitenden Oberstaatsanwältin in Schweinfurt und ab 2016 als ständiger Vertreter des Leitenden Oberstaatsanwalts in Würzburg eingesetzt. Hieran schloss sich ab 1. Juni 2017 eine Abordnung als Leitender Oberstaatsanwalt an die Generalstaatsanwaltschaft Bamberg an. Seit 1. März 2018 steht Axel Weihprecht der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg vor.