Menü

Bayerisches Staatsministerium der Justiz

Justiz ist für die Menschen da - Recht Sicherheit Vertrauen
23.01.2018

Justizminister Bausback gratuliert in München den besten Teilnehmerinnen und Teilnehmern der juristischen Prüfungen sowie der weiteren Qualifikationsprüfungen der Justiz in Bayern: "Ihre Spitzennoten sind hervorragende Ausgangsbasis für Ihre berufliche Zukunft!"

Bayerns Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback hat heute bei einer Feierstunde im Münchner Justizpalast die besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer der juristischen Prüfungen und der weiteren vom Landesjustizprüfungsamt abgenommenen Qualifikationsprüfungen der Jahre 2016/2017 geehrt. Gleichzeitig dankt Bausback zehn Prüfern für ihre langjährige Tätigkeit in diesen Prüfungen.

Bausback bei diesem Anlass zu den Prüfungsteilnehmern: "Sie alle befinden sich in der überaus glücklichen Lage, das Fach gefunden zu haben, das Ihnen Freude bereitet und offensichtlich Ihren Fähigkeiten entspricht. Denn anders sind solche Spitzennoten - auch mit viel Fleiß - nicht zu erreichen. Die juristischen Staats- und Qualifikationsprüfungen in Bayern sind allgemein als besonders anspruchsvoll bekannt. Wer eine solche Prüfung mit solch herausragenden Ergebnissen absolviert wie Sie, besitzt eine ganz hervorragende Ausgangsbasis für seine berufliche Zukunft."

Als den Besten der Ersten Juristischen Prüfung des zweiten Termins 2016 und des ersten Termins 2017 spricht Bausback gleich neun Juristen seine Anerkennung für die Note "sehr gut" aus:

   Frau Sophia Piotrowski aus Nürnberg
   Frau Sophia Baumgart aus Würzburg
   Herrn Tobias Gafus aus Mühldorf

   Herrn Nils Brandenburg aus Heidelberg
   Herrn Johannes Weigl aus Ingolstadt
   Herrn Johannes Fischer aus Würzburg
   Herrn Sebastian Waldmann aus München
   Herrn Lukas Lindner aus Hamburg
   Frau Victoria Pfaff aus Königstein
  

Insgesamt nahmen 1.506 Kandidaten an der Ersten Juristischen Prüfung 2016/2 und 1.395 an der Ersten Juristischen Prüfung 2017/1 teil. Seit 2007 besteht die Erste Juristische Prüfung als Hochschulabschlussprüfung aus der Ersten Juristischen Staatsprüfung, die mit 70 % in die Gesamtnote einfließt, und der Juristischen Universitätsprüfung, die 30 % der Note ausmacht.

Als Beste von insgesamt 749 Teilnehmern der Zweiten Juristischen Staatsprüfung 2016/1 zeichnet Bausback aus:

   Herrn Dr. Felix Wobst aus Kaufbeuren

   Frau Bettina Danzer aus Regensburg

  
Als Prüfungsbesten der Zweiten Juristischen Staatsprüfung 2016/2 mit 645 Teilnehmern zeichnet der Justizminister

Herrn Dr. Gerrit Müller-Eiselt aus München

aus.

Herr Dr. Wobst, Frau Danzer und Herr Dr. Müller-Eiselt erreichten jeweils die Note „sehr gut“.

Wichtige Entscheidungen in einer Vielzahl von Rechtsgebieten, wie beispielsweise in Grundbuchsachen oder im Insolvenzrecht, werden durch die Rechtspfleger getroffen. Als Beste von 92 Teilnehmern der Rechtspflegerprüfung 2017 wurde

   Frau Simone Grabinger aus München

geehrt.

In der Gerichtsvollzieherprüfung 2017 hat

   Frau Carolin Wächtler aus Bad Kissingen
 

als Prüfungsbeste von 26 Teilnehmern abgeschlossen.

Das beste Ergebnis in der Qualifikationsprüfung für den Justizfachwirtedienst 2017 hat

   Frau Monika Warmedinger aus Traunstein

unter insgesamt 102 Teilnehmern erzielt. Justizfachwirte werden insbesondere Geschäftsstellen bei Gerichten und Staatsanwaltschaften leiten sowie Verhandlungsprotokolle führen.

Lehrgangsbeste von 31 Teilnehmern des Lehrgangs der Justizwachtmeisterausbildung 2017/1 war


   Frau Ramona Vidoret aus Nürnberg.

Die Justizwachtmeister werden insbesondere für die Sicherheit in den Justizbehörden verantwortlich sein.

Bausback spricht darüber hinaus folgenden langjährigen Prüfern Dank für ihren Einsatz in den juristischen Staatsprüfungen und den weiteren Qualifikationsprüfungen aus:

   Vorsitzender Richter am VG a.D. Leukhart

   Staatssekretär a.D./Präsident des OLG Nürnberg a.D. Dr. Franke

   Universitätsprofessor/Richter am OLG Bamberg Prof. Laubenthal

   Vorsitzender Richter am LAG a.D. Malkmus

   Vizepräsident des Bayerischen VGH a.D. Dr. Allesch

   Ltd. Ministerialrat a.D. Hartl

   Ministerialdirigent a.D. de Taillez

   Richter am OLG a.D. Riegner

   Vorsitzender Richter am OLG a.D. Köster

   Rechtspflegedirektor Hertel

Bausback zur Ehrung der Prüfer: "Ich freue mich sehr, heute auch Ihnen meine Anerkennung für Ihren engagierten Einsatz aussprechen zu dürfen. Sie haben sich in ganz besonderer Weise um den juristischen Nachwuchs verdient gemacht. Das Ansehen des bayerischen Prüfungswesens beruht ganz entscheidend auf Ihrem Engagement. Hierfür danke ich Ihnen sehr herzlich!"

Hintergrund:

Das bayerische Landesjustizprüfungsamt führt jedes Jahr Prüfungsverfahren für ca. 4.000 Teilnehmer durch. Neben der Ersten und Zweiten Juristischen Staatsprüfung, auf die die meisten Teilnehmer entfallen, werden auch die Prüfungen für Rechtspfleger, Gerichtsvollzieher, Justizfachwirte und Justizwachtmeister abgenommen. Insgesamt fallen hierbei jährlich etwa 31.000 Klausuren an, die bewertet werden müssen.

Hinweis:

Fotos der Veranstaltung können bei der Pressestelle des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz angefordert werden unter Tel.: 089/5597-3111 oder presse@stmj.bayern.de.